Alex De Angelis (Ioda): «Hoffe auf neuere Aprilia»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
In Misano findet der Heim-Grand-Prix des in San Marino geborenen Alex De Angelis statt. «Wir verhandeln mit Aprilia, damit wir für den Rest der Saison ein besseres Bike erhalten», verriet er.

Für 2015 sah sich Alex de Angelis zunächst in der Superbike-WM um, doch er erhielt ein Angebot von IodaRacing und blieb in der MotoGP-Klasse. Jetzt tritt er mit einer letztjährigen ART-Aprilia in der Open-Klasse an.

In Misano findet der Heim-GP des 31-Jährigen aus San Marino statt. «Es ist immer schön, nach Misano zu kommen, denn es ist mein Heimrennen. Es ist auch die Strecke, auf der ich 1998 den ersten Podestplatz meiner Karriere feierte – allerdings in einer anderen Meisterschaft. Es gibt mir immer zusätzliche Motivation, wenn wir hierher kommen.»

Im Regen von Silverstone hatte De Angelis Platz 15 erreicht. «Um auch hier wieder Punkte zu holen, müsste es regnen. Wir brauchen äußere Einflüsse, um eine Chance auf Punkte zu haben. Doch das Wetter wird schön sein, also müssen wir hart pushen. Wir werden uns noch mehr Mühe geben, denn wir haben hier auch einen neuen Sponsor ‹Torno Immobiliare›. Sie helfen uns dabei, mit Aprilia zu verhandeln, damit wir ein besseres Bike für den Rest der Saison erhalten. Wir hoffen auf ein Update, denn unsere Maschine ist ziemlich alt. Obwohl mein Bike nicht konkurrenzfähig ist, habe ich es oft geschafft, mit den anderen Open-Fahrern mitzuhalten.»

«Die Open-Klasse ist in diesem Jahr sehr umkämpft, denn die Ducati und die Forward-Yamaha sind sehr gute Bikes. Wir haben Probleme, Punkte zu holen. Zweimal ist es uns gelungen, aber das reicht nicht. Ich pushe immer wie ein Verrückter, aber wir brauchen die Hilfe von Aprilia», weiß De Angelis.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 20:45, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 20:45, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 20:55, Motorvision TV
    Andros E-Trophy
  • Fr. 27.11., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 21:45, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 27.11., 22:40, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 27.11., 23:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Fr. 27.11., 23:10, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 23:10, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 00:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE