Speedway-Weltmeister bezeichnet Lorenzo als «Wichser»

Von Ivo Schützbach
MotoGP
Das MotoGP-Finale in Valencia bewegte die Gemüter der Motorsport-Fans weltweit. Nach der Niederlage von Valentino Rossi sorgt Ex-Speedway-Weltmeister Chris Holder mit unschönen Kommentaren für Schlagzeilen.

Nach seiner Strafversetzung musste Valentino Rossi beim letzten MotoGP-Rennen der Saison in Valencia vom letzten Startplatz losbrausen. Bei einem Sieg von Jorge Lorenzo hätte Rossi Zweiter werden müssen, um Weltmeister zu werden. Er stürmte bis auf den vierten Platz nach vorne, doch das genügte nicht. Weil die Honda-Werksfahrer Marc Márquez und Dani Pedrosa brav hinter ihrem spanischen Landsmann herfuhren und Zweiter und Dritter wurden, zogen sie den Zorn der weltweiten Rossi-Fangemeinde auf sich.

Dem nun dreifachen MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo (Movistar Yamaha) kann man dies kaum anlasten. Trotzdem twitterte Chris Holder, Speedway-Weltmeister 2012, nach dem MotoGP-Rennen seinen fast 42.000 Followern: «Lorenzo du Wichser.» «Lorenzo siegt durch Unterlassung.» «Die heimischen Fans buhen Lorenzo aus, ich lach mich kaputt. Mehr brauche ich nicht zu sagen.» «Rossi ist Weltmeister 2015, Ende der Geschichte.»

Einen seiner Twitter-Follower bezeichnete Holder als «schwul», weil er es gewagt hatte zu schreiben: «Was für ein Schrottkommentar von einem professionellen Sportler?? Zeig etwas Gnade. Lorenzo ist ein fünffacher Weltmeister.»

Nun fragen sich Fans weltweit: Äußert sich so ein Weltmeister gegenüber einem anderen?

Der Motorrad-Weltverband FIM reagiert empfindlich auf Äußerungen, die dem Ansehen des Sports schaden. Auch wenn Holders Kommentare keine Strafe nach sich ziehen: Der Australier lässt sich selbst in keinem guten Licht erscheinen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
» zum TV-Programm
7AT