Danilo Petrucci (1.): «Weit von der Spitze entfernt»

Von Gino Bosisio
MotoGP

Vierter am Montag, Erster am Dienstag: Danilo Petrucci (Octo Pramac Ducati) zeigt sich bei den MotoGP-Tests in Sepang in bestechender Form. «Aussagekräftig ist meine Zeit nicht», weiß der Italiener.

Bei Pramac ist man es nicht gewohnt, dass einer ihrer Fahrer auf der Zeitenliste ganz oben zu finden ist. Entsprechend groß ist die Freude nach dem Glanzstück von Danilo Petrucci, der seine 2:00,095 min mit der Ducati GP15 bereits in Runde 9 am Morgen gefahren ist. Zum Vergleich: Die Pole-Zeit beim Malaysia-GP 2015 betrug 1:59,053 min, die schnellste Rennrunde war eine 2:00,606 min. Petrucci fuhr 0,589 sec schneller als Jorge Lorenzos (Movistar Yamaha) Bestzeit am ersten Tag.

«Ich bin glücklich», grinste Petrucci am Ende des zweiten Testtages. «Wir waren schnell und haben nach dem Sturz von Baz das Beste aus den Umständen gemacht. Es ist schön, dass ich die schnellste Zeit fuhr, aussagekräftig ist diese aber nicht. Trotzdem hat das Team einen brillanten Job erledigt, auch wenn ich am Nachmittag nicht so schnell fahren konnte, wie ich mir das erhofft habe. Im Vergleich zum Montag haben wir Fortschritte erzielt, mein Vertrauen zum Motorrad und der Elektronik wachsen. Von den Topfahrern bin ich aber immer noch weit entfernt.»

Die Sepang-Zeiten am Dienstag (2.2.):

1. Danilo Petrucci, Ducati, 2:00,095 min
2. Jorge Lorenzo, Yamaha, 2:00,155
3. Héctor Barberá, Ducati 2:00,387
4. Marc Márquez, Honda, 2:00,843
5. Cal Crutchlow, Honda, 2:00,899
6. Valentino Rossi, Yamaha, 2:01,021
7. Scott Redding, Ducati, 2:01,049
8. Andrea Iannone, Ducati, 2:01,052
9. Casey Stoner, Ducati, 2:01,103
10. Bradley Smith, Yamaha, 2:01,107
11. Maverick Viñales, Suzuki, 2:01,421
12. Dani Pedrosa, Honda, 2:01,475
13. Yonny Hernandez, Ducati, 2:01,644
14. Andrea Dovizioso, Ducati, 2:01,723
15. Pol Espargaró, Yamaha, 2:01,992
16. Aleix Espargaró, Suzuki, 2:02,092
17. Tito Rabat, Honda, 2:02,328
18. Stefan Bradl, Aprilia, 2:02,372
19. Loris Baz, Ducati, 2:02,611
20. Katsuyuki Nakasuga, Yamaha, 2:02,691
21. Alvaró Bautista, Aprilia, 2:02,876

Die Sepang-Zeiten am Montag (1.2.):

1. Jorge Lorenzo, Yamaha, 2:00,684 min
2. Valentino Rossi, Yamaha, 2:01,717
3. Dani Pedrosa, Honda, 2:01,780
4. Danilo Petrucci, Ducati, 2:01,811
5. Andrea Iannone, Ducati, 2:01,912
6. Héctor Barberá, Ducati, 2:02,002
7. Marc Márquez, Honda, 2:02,278
8. Scott Redding, Ducati, 2:02,338
9. Aleix Espargaró, Suzuki, 2:02,539
10. Cal Crutchlow, Honda, 2:02,586
11. Maverick Viñales, Suzuki, 2:02,645
12. Pol Espargaró, Yamaha, 2:02,646
13. Andrea Dovizioso, Ducati, 2:02,650
14. Yonny Hernandez, Ducati, 2:02,916
15. Bradley Smith, Yamaha, 2:03,026
16. Michele Pirro, Ducati, 2:03,203
17. Loris Baz, Ducati, 2:03,204
18. Tito Rabat, Honda, 2:03,463
19. Eugene Laverty, Ducati, 2:03,565
20. Stefan Bradl, Aprilia, 2:03,978
21. Alvaró Bautista, Aprilia, 2:04,075

Zum Vergleich die Sepang-GP-Zeiten von 2015: Sepang-GP-Sieger Dani Pedrosa stand im Oktober mit 1:59,053 min auf der Pole-Position, Márquez war im Quali mit 1:59,462 min Zweiter. Und Stefan Bradl schaffte mit 2:01,346 min den 14. Startplatz auf der Aprilia.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 18:00, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mo. 26.10., 18:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 26.10., 18:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 26.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 26.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 26.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm
7DE