MotoGP

Was läuft schief bei Yamaha? Tech3 fährt hinterher

Von Antonio Gonzalez - 09.04.2016 09:25

Ernüchterung bei Pol Espargaró und Bradley Smith: Nach den ersten beiden Trainings der MotoGP-WM in Texas liegen die Yamaha-Tech3-Piloten nur auf den Rängen 13 und 19. Das Set-up wurde auf den Kopf gestellt.

Obwohl er auf die Bestzeit von Honda-Star Marc Márquez 1,582 sec verlor und als 13. lediglich im hinteren Mittelfeld landete, sprach Pol Espargaró von einem positiven Freitag auf dem Circuit of the Americas. «Ja, der Rückstand auf die Spitze ist beachtlich, aber wir haben noch viel Zeit, um unsere Yamaha besser abzustimmen», meinte der Spanier. «Mit gebrauchten Reifen sind wir stark, das wird uns gegen Rennende helfen. Die Bremsstabilität an meiner Yamaha M1 muss besser werden. Trotzdem bin ich zuversichtlich, dass ich mich am Samstag in den Top-10 und damit direkt für Q2 qualifiziere.»

Tech3-Teamkollege Bradley Smith verlor 2,445 sec und wurde nur 19. Bis auf die Marc-VDS-Piloten Jack Miller und Tito Rabat war niemand langsamer. «Auch wenn es nicht so gut lief wie erwartet, bin ich doch zuversichtlich, was den Samstag betrifft», hielt der Engländer fest. «Wir wussten, dass wir an der Abstimmung unseres Motorrades grundlegende Änderungen vornehmen müssen. Momentan sind wir noch damit beschäftig zu verstehen, was wir genau brauchen. Wenn du solche Änderungen vornimmst braucht das immer Zeit, bis du das richtige Gefühl findest. Freitag ist der Tag für Tests und neue Ideen, genau das haben wir gemacht.»

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Vor GP-Saison 2020: 10 Lehren aus den Wintertests

Von Mathias Brunner
​Wo genau stehen wir nach Abschluss der sechs Wintertesttage auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya? Selbst die Rennställe sind sich dessen unsicher. Zehn Lehren aus den Tests haben wir dennoch gezogen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 29.02., 14:00, ServusTV Österreich
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:00, ServusTV
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:45, ServusTV Österreich
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:45, Eurosport
Motorsport
Sa. 29.02., 14:45, ServusTV
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:55, ServusTV
FIM Endurance World Championship
Sa. 29.02., 15:00, Eurosport
Motorsport
Sa. 29.02., 17:30, SWR Fernsehen
sportarena
Sa. 29.02., 18:00, Das Erste
Sportschau
Sa. 29.02., 18:30, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
99