Valentino Rossi ist bald der älteste MotoGP-Sieger

Von Günther Wiesinger
Valentino Rossi bei seinem 113. GP-Sieg in Jerez

Valentino Rossi bei seinem 113. GP-Sieg in Jerez

Noch in diesem Jahr kann Valentino Rossi in der Liste der ältesten MotoGP-Sieger Platz 1 übernehmen. Aber einige 500-ccm-Haudegen liegen ausser Reichweite.

Mit seinem 113. GP-Sieg in Jerez kam der 37-jährige Valentino Rossi einem weiteren Ziel einen deutlichen Schritt näher.
Er hat schon 2013 im Exklusiv-Interview mit SPEEDWEEK.com erzählt, dass er gerne der älteste MotoGP-Sieger der Geschichte werden möchte.

Am vergangenen Sonntag war Rossi genau 37 Jahre und 68 Tage alt.

Troy Bayliss befand sich im hohen Rennfahreralter von 37 Jahren und 213 Tagen, als er 2006 kurz nach dem Gewinn seines letzten Superbike-WM-Titels beim MotoGP-WM-Finale in Valencia auf die Ducati Desmosedici des verletzten Sete Gibernau stieg und gewann.

Rossi liegt jetzt als zweitältester MotoGP-Sieger der Geschichte (diese Viertakt-Kategorie wurde 2002 eingeführt) noch 145 Tage hinter Bayliss, kann den Australier also bereits im August oder September 2016 in dieser Tabelle überholen.

Die alten Helden der 500-ccm-Klasse liegen teilweise ausser Reichweite, auch wenn Rossi seinen Yamaha-Vertrag jetzt bis Ende 2018 verlängert hat.

Aber zumindest den an vierter Stelle liegenden Jack Ahearn kann Rossi in den nächsten drei Jahren noch aufs Korn nehmen.

Die ältesten GP-Sieger in der Königsklasse

Fergus Anderson (GB), 44 Jahre und 237 Tage, Barcelona 1953
Jack Findlay (AUS), 42 Jahre und 85 Tage, Salzburgring 1977
Leslie Graham (GB), 41 Jahre und 21 Tage, Barcelona 1952
Jack Ahearn (AUS), 39 Jahre und 327 Tage, Imatra 1964
Harold Daniell (GB), 39 Jahre und 240 Tage, Tourist Trophy 1949
Frantisek Stastny (CZ), 38 Jahre und 247 Tage, Sachsenring 1966
Nello Pagani (I), 37 Jahre und 328 Tage, Monza 1949
Troy Bayliss (AUS), 37 Jahre und 213 Tage; Valencia 2006
Valentino Rossi (I), 37 Jahre und 68 Tage; Jerez 2016

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 16.09., 13:20, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 16.09., 13:50, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Do.. 16.09., 14:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Do.. 16.09., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 16.09., 14:50, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 16.09., 15:00, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do.. 16.09., 15:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Do.. 16.09., 17:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Italien 2021: Die Analyse, Highlights aus Monza
  • Do.. 16.09., 18:15, ORF Sport+
    Formel E Magazin 2020/21
  • Do.. 16.09., 19:05, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
3DE