Silverstone-GP: Statistik spricht für Jorge Lorenzo

Von Frank Aday
MotoGP
Seit 2010 hieß der MotoGP-Sieger in Silverstone drei Mal Jorge Lorenzo

Seit 2010 hieß der MotoGP-Sieger in Silverstone drei Mal Jorge Lorenzo

Seit der Grand Prix von Großbritannien 2010 wieder in Silverstone ausgetragen wird, konnte Jorge Lorenzo dort mehr Siege feiern als seine Gegner. Hier finden Sie alle weiteren wichtigen Fakten zum Silverstone-GP.

Honda-Star Marc Márquez wird als WM-Führender in das MotoGP-Rennen über 20 Runden beim British Grand Prix gehen, er liegt 53 Punkte vor Valentino Rossi und 59 Zähler vor Jorge Lorenzo. In Brünn hatte Cal Crutchlow seinen ersten Sieg in der MotoGP-Klasse eingefahren. Im Regenrennen schafften es auch Rossi und Márquez auf das Podest. Im nassen MotoGP-Rennen in Silverstone siegte im letzten Jahr Rossi mit 3,010 sec Vorsprung auf Danilo Petrucci. Den dritten Platz hatte Andrea Dovizioso vor Jorge Lorenzo erobert.

Hier finden Sie alle wichtigen MotoGP-Fakten vor dem Großbritannien-GP 2016:

• Es wird das siebte Mal sein, dass Silverstone Austragungsort eines Motorrad-GP ist, seit die MotoGP-WM 2010 nach 23 Jahren wieder auf diese Strecke zurückkehrte.

• Der erste Motorrad-GP wurde 1977 in Silverstone abgehalten. Es war zudem der erste Motorrad-GP, der auf dem britischen Festland stattfand. Vor 1977 wurde der britische Weltmeisterschaftslauf auf dem 37,73 Meilen (60,72 Kilometer) langen Kurs der Isle of Man TT ausgetragen – seit 1949. Der Wechsel nach Silverstone wurde hauptsächlich aus Gründen der Sicherheit für die Fahrer vollzogen.

• Die Sieger beim ersten Grand Prix in Silverstone 1977 waren: 500 ccm – Pat Hennen (Suzuki), 350 ccm & 250 ccm – Kork Ballington (Yamaha), 125 ccm - Pierluigi Conforti (Morbidelli). Das ursprüngliche Layout, das für die Grands Prix von 1977 bis 1986 genutzt wurde, war 2,93 Meilen also 4,71 Kilometer lang. Die schnellste Rennrunde legte in dieser Zeitspanne Kenny Roberts 1983 auf einer Yamaha vor – mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 192,2 km/h.

• Zehn Jahre in Folge fand der Britische Grand Prix in Silverstone statt, bevor der Event 1987 nach Donington Park verlagert wurde. Die Rückkehr nach Silverstone fand 2010 statt, nachdem die Strecke umgebaut worden war. Nun ist sie 5,9 Kilometer lang.

• Die einzigen beiden Fahrer, die seit 2010 mehr als einen Sieg in Silverstone einfahren konnten, sind Jorge Lorenzo und Marc Márquez. Lorenzo siegte in drei MotoGP-Rennen dort: 2010, 2012 und 2013. Márquez gewann das 125-ccm-Rennen 2010 und das MotoGP-Rennen 2014.

• Seit die MotoGP-WM 2010 wieder nach Silverstone zurückkehrte, ist das beste Ergebnis eines britischen MotoGP-Fahrers bei seinem Heim-GP ein sechster Platz: Cal Crutchlow schaffte das 2012, Scott Redding im letzten Jahr.

• Yamaha gewann vier von sechs MotoGP-Rennen, die seit 2010 in Silverstone stattfanden. Die anderen zwei Siege verbuchte Honda.

• Die einzigen Podestplatzierungen für Ducati in Silverstone erreichten Danilo Petrucci und Andrea Dovizioso im vergangenen Jahr.

• Das beste MotoGP-Resultat für Suzuki in Silverstone ist ein fünfter Platz, den Alvaró Bautista 2011 erreichte.

• Drei britische Fahrer haben in den Solo-GP-Klasse in Silverstone gewonnen: Danny Kent in der Moto3-Klasse 2015, Scott Redding das Moto2-Rennen 2013 und Ian McConnachie gewann 1986 die 80-ccm-Klasse.

• Nur zwei britische Fahrer konnten bei einem Grand Prix in Silverstone bereits von der Pole-Position starten: Barry Sheene 1977 in der 500-ccm-Klasse und Sam Lowes 2015 in der Moto2-Klasse.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 21:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 16.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 03:20, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE