Silverstone baut Rahmenprogramm aus

Von Otto Zuber
MotoGP 800 ccm
Die Red Bull Matadors bereichern den britischen GP

Die Red Bull Matadors bereichern den britischen GP

Der Red Bull Rookies Cup wird beim GP von Grossbritannien ins Programm aufgenommen. Ausserdem sollen eine Flug- und Trialshow die Fans begeistern.

Nachdem die Rückkehr der WM auf die Strecke von Silverstone im letzten Jahr bei Fahrern und Fans ein grosser Erfolg war, wird 2011 das Rahmenprogramm ausgebaut. Der vom 10. bis 12. Juni stattfindende AirAsia British Grand Prix ist dafür eine Partnerschaft mit Red Bull eingegangen. Ins Rahmenprogramm integriert werden der Red Bull MotoGP Rookies Cup, die Red Bull Matadors und der legendäre Trial-Star Dougie Lampkin kommt zu einem erneuten Auftritt von heimischem Publikum.

«Natürlich kommen die Fans in erster Linie, um Valentino Rossi, Jorge Lorenzo und natürlich Cal Crutchlow fahren zu sehen. Aber sie wollen auch neben der Strecke etwas erleben», sagte Richard Phillips. Der Silverstone-Geschäftsführer erklärt weiter: «Viele Fans kommen gleich für drei Tage. Sie wollen unterhalten werden. Das ganze Rahmenprogramm ist im Eintrittspreis inbegriffen.»

Die jungen Nachwuchsfahrer des Red Bull Rookies Cup gastieren zum ersten Mal auf der britischen Insel. Die hoffnungsvollen Piloten aus 15 Ländern fahren am Samstag des Rennwochenendes den fünften und am Sonntag den sechsten Lauf der Saison. Damit umfasst das Jahr sieben Rookies-Veranstaltungen.

Spektakel versprechen die Red Bull Matadors. Air-Race-Champion Paul Bonhomme und Steve Jones werden mit ihrer Flug-Schau über der Strecke atemberaubende Manöver zeigen.

Dougie Lampkin, der Träger der Auszeichnung «Member of the British Empire» ist und durch seine zwölf WM-Titel ohnehin ein Volksheld, wird wie schon 2010 den Fans zeigen, was auf zwei motorisierten Räder noch so möglich ist, als nur schnell damit zu fahren.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 12:50, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 22.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE