Katar: MotoGP-Rennen Montag 20 Uhr!

Von Günther Wiesinger
MotoGP 800 ccm
James Toseland stapft durch den Regen

James Toseland stapft durch den Regen

Wegen des heftigen Regens wurde das MotoGP-Rennen von Katar auf Montag verschoben. DSF überträgt um 22.30 Uhr.

Wenige Augenblicke vor Beginn des MotoGP-Rennens um 23 Uhr Ortszeit (22 Uhr MESZ) begann es zu tröpfeln, ein paar Minuten später setzte ein zweistündiger heftiger Dauerregen ein, wie ihn die Wüste im Mittleren Osten noch nicht oft gesehen hat.

Unmittelbar danach begannen die Diskussionen zwischen Dorna, IRTA, Teams und Fahrern. Sollte man den MotoGP-Event absagen oder das Rennen auf Montag verschieben? Die MotoGP-Teammanager hielten eine Sitzung ab, einige plädierten für eine Verschiebung. Erstens wurde befürchtet, die Piste würde nach dem Regen am Montag in einem üblen Zustand präsentieren, ausserdem mussten Hunderte Economy-Flüge umgebucht werden.

Doch nach Mitternacht kam es endlich zu einer Entscheidung: Der Katar-GP in der Königsklasse wird stattfinden, denn der Wetterbericht sieht erfreulich aus. Am Montag um 17.30 Uhr MESZ wird das Warm-up ausgetragen, das Rennen wird um 20 Uhr MESZ gestartet, also um 21 Uhr Ortszeit in Katar.

«Fiat-Yamaha hat sich für eine Austragung am Montag ausgesprochen», erklärte Yamaha-Racing-Direktor Lin Jarvis gegenüber SPEEDWEEK. «Denn wir haben hier im März drei Tage getestet und jetzt wieder zwei Tage trainiert, dazu haben wir am Sonntag das Warm-up absolviert. Natürlich entstehen Unkosten durch die Umbuchungen. Vielleicht kann der Promoter einen Teil der Zusatzkosten übernehmen. Wir müssen teilweise sogar neue Unterkünfte suchen.» Tatsächlich wusste Rossis Crew-Chief Jeremy Burgess eine Stunde nach Mitternacht am Ostermontag noch nicht, wo er die Nacht verbringen sollte.

Bei Suzuki war Widerstand gegen die Austragung am Montag zu spüren, auch bei Marlboro-Ducati. «Wer weiss, in welchem Zustand der Streckenbelag sein wird», erklärte Ducati-Teammanager Livio Suppo. Er plädierte für eine Absage. Kein Wunder: [*Person Nicky Hayden*] war nach dem Samstag-Crash angeschlagen; und bei [*Person Casey Stoner*] weiss niemand, ob sein operiertes Handgelenk 22 Runden durchhält.

Wichtige Information für die TV-Zuseher: Das DSF wird das MotoGP-Rennen nicht live übertragen. Moderator [*Person Alex Hofmann*] flog in der Nacht heim, die meisten Kameraleute sind bereits auf dem Weg zum Formel-1-GP in Shanghai. «Aber wir werden das MotoGP-Rennen am Montag um 22.30 Uhr nach der Fussballsendung als Aufzeichnung zeigen», teilte uns DFS-Chefredakteur Sven Froberg mit.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 23.09., 19:00, ORF Sport+
    FIA WEC - 24h von Le Mans, Highlights
  • Mi. 23.09., 19:05, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 23.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 23.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 23.09., 23:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mi. 23.09., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 00:50, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
7DE