Alex De Angelis: Mühsames Weekend

Von Oliver Feldtweg
MotoGP 800 ccm
Alex De Angelis in Jerez.

Alex De Angelis in Jerez.

Alex De Angelis trat beim Jerez-GP grippegeschwächt an und enttäuschte Teamchef Fausto Gresini.

Während der Spanier Toni Elias beim Heim-GP in Jerez in der MotoGP-Klasse immerhin den neunten Platz sicherstellte, blieb seinem San-Carlo-Honda-Teamkollegen Alex De Angelis nur der trostlose 14. Platz.

«Ich bin am Sonntagmorgen mit einer bösen Grippe aufgewacht», lautete die Erklärung des Sanmarinesers. «Ich habe beim Fahren wirklich viel Mühe gehabt. Dr. Costa hat mir zwar mit einigen Medikamenten ein bisschen auf die Sprünge geholfen. Aber ich bin natürlich nicht 100-prozentig fit ins Rennen gegangen. Ich bin brauchbar gestartet, aber dann bin ich hinter Toseland eingeklemmt gewesen. Ich hatte zwar das Gefühl, viel schneller fahren zu können als er. Aber er hat sich in den Bremszonen mächtig angestrengt. Ich bin nicht vorbeigekommen.»

Alex De Angelis, beim Saisonauftakt in Katar noch tadelloser Sechster, heimste schliesslich nur zwei Punkte ein. «Ich bin praktisch das gesamte Rennen lang hinter Toseland steckengeblieben. Ich fand keine Möglichkeit zum Überholen. Was soll ich noch erzählen? Es war eines der mühsamsten Rennwochenende, an das ich mich erinnern kann. Jetzt muss ich mich daheim erholen und wieder gesund werden. Aber der Frankreich-GP am 17. Mai wird auch ein schwieriges Pflaster für uns.»

Teambesitzer Fausto Gresini wollte zur tristen Leistung seiner Piloten am liebsten gar nichts sagen. «Ich bin enttäuscht und wütend», zürnte er. «Ich spare mir jeden Kommentar. Vergessen wir dieses Rennen. In Le Mans kann es nur besser werden.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
7DE