Honda Racing Corporation: Neue Köpfe im Motocross

Von Johannes Orasche
Motocross-WM MXGP
Brian Bogers freut sich auf die große Honda

Brian Bogers freut sich auf die große Honda

​Der größte Motorradhersteller der Welt bringt 2018 eine Reihe neuer Namen in das Motocross-WM-Fahrerlager. Als Teammanager tritt bei Honda Marcus Pereira de Freitas in die Fußstapfen des Briten Roger Harvey.

Im Rahmen der Motorradmesse EICMA in Mailand präsentierte Honda das neu aufgestellte Motocross-WM-Team. Neben den Motocrossern waren auch das MotoGP-Duo mit WM-Favorit Marc Márquez (24), Dani Pedrosa (31) und LCR-Honda-Pilot Cal Crutchlow (32) sowie die Trial-Asse und die Rallye-Truppe auf der Bühne im Salon. Nicht dabei war das Red Bull Honda Superbike-WM-Team, da es sich um keine HRC-Mannschaft handelt.

Wichtigste Änderungen nach außen hin ist der neue Teamkollege von Ex-Weltmeister Tim Gajser in der MXGP-Klasse. Der Slowene erhält den 21 Jahre alten Niederländer Brian Bogers an seine Seite gestellt, der aus der MX2-Klasse aus dem HSF-Team geholt wurde. In der MX2-Klasse wurde der Südafrikaner Calvin Vlaanderen verpflichtet. Auch er kommt aus dem HSF-Team. Die Rochaden sind Teil der künftigen Kooperation zwischen HRC und der Firma HSF-Logistics.

Als Teammanager tritt bei HRC Marcus Pereira de Freitas in die Fußstapfen des Briten Roger Harvey.

«Für mich wird ein Traum wahr», gestand Bogers. «Im Fahrerlager kommt man an der Struktur von HRC eigentlich nicht vorbei. Ich habe mir jedes Mal gedacht wie cool es wäre, dort zu fahren. Ich kann es nicht erwarten, auf der Honda zu sitzen. Es sieht fantastisch aus, wenn Tim diese Maschine fährt.»

Marcus Pereira de Freitas erklärt die Strategie: «Tim muss man nicht mehr vorstellen. Wir freuen uns auch auf zwei junge Talente. Die Partnerschaft mit HSF haben wir bereits vorgestellt. Aber jetzt sehen wir, wie dieses aufgefrischte Team tatsächlich aussehen wird. Wir haben wieder zwei MXGP-Bikes und nehmen die Herausforderung an, um die WM-Krone zurückzuholen. Die MX2-Honda basiert auf der neuen CRF250RW. Mit ihr wollen wir ein Talent wie Calvin fördern.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 17:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 27.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 27.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 27.01., 22:45, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mi. 27.01., 23:40, Motorvision TV
    MotorStories
  • Do. 28.01., 01:15, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 28.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Do. 28.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
7DE