Motocross-WM MXGP

Happy Birthday: KTM-Star Jeffrey Herlings wird 25

Von Johannes Orasche - 12.09.2019 10:59

Vier Tage nach seinem Triumph beim MXGP-Meeting in der Türkei feiert der vierfache niederländische Motocross-Weltmeister Jeffrey Herlings (Red Bull KTM) am Donnerstag seinen 25. Geburtstag.

Red Bull KTM-Fahrer Jeffrey Herlings wird seinen 25. Geburtstag sicherlich genießen können. Der KTM-Superstar feiert am Donnerstag ein halbrundes Wiegenfest und bereitete sich dafür am vergangenen Wochenende bereits das wohl schönste Geschenk, indem er nach fast einem Jahr Pause (343 Tage) und zwei schweren Verletzungen in der Türkei wieder einen Grand-Prix-Sieg in der Motocross-Königsklasse MXGP einfahren konnte.

Herlings, der aus Geldrop stammt, galt bereits als 16 Jahre alter WM-Neuling als Supertalent. Damals holte er sich bereits seinen ersten Grand Prix-Sieg. In den vergangenen neun Jahren hat «The Bullet» dann in jedem Jahr zumindest einen Grand Prix für sich entschieden. Der bisher letzte GP-Triumph am Sonntag in Afyonkarahisar in der Türkei war bereits sein 85.

Dabei hatte Herlings in den vergangenen Jahren auch immer wieder Pech. 2011 musste er sich im Duell der Markenkollegen knapp Ken Roczen beugen. Nach seinen ersten beiden MX2-Titeln in den Jahren 2012 und 2013 sah Herlings dann zwei Jahre in Folge erneut wie der sichere Champion aus, verletzte sich aber jeweils und verlor die WM an Jordi Tixier und Tim Gajser. Seine dritte MX2-Krone holte er sich daher erst im Jahr 2016.

Für KTM ist Herlings weiter eine Zukunftsaktie, obwohl er schon zehn Saison in der Motocross-WM auf dem Buckel hat. Herlings hat vorerst auch nicht vor, in die USA zu wechseln. Deswegen kann man davon ausgehen, dass er in Europa für die Mattighofener auch nach dem Karriereende des neunfachen Weltmeisters Tony Cairoli (34) wohl die Speerspitze bleiben wird.

Herlings gilt charakterlich als besonderer Typ, der auch gerne seinen Erfolg zur Schau stellt und mehrere Luxus-Sportwagen zu Hause in der Garage stehen hat. Unter den edlen Boliden ist seit seinem MXGP-Titel auch einen Lamborghini Huracan. Bei den niederländischen Fans genießt «Jeff» längst Kultstatus, vor allem seit er 2018 beim Heim-GP in Assen seinen ersten MXGP-Titel fixieren konnte. Im Januar wurde er sogar zum Ritter des Oranjen-Nassau ernannt. Auf und neben der Piste war der Niederländer in jungen Jahren als Heisssporn bekannt, einst gerieten nach einem Manöver in Frankreich sein Clan und jener von Arnaud Tonus aneinander.

Fakt ist: Sollte sich das Team Niederlande Ende September in Assen vor den Augen von König Willem Alexander auch den Triumph beim prestigeträchtigen Motocross der Nationen (MXoN) sichern, wäre dies für die Karriere von Herlings ein weiterer Meilenstein. Auf Grund der aktuellen Form der Akteure wäre dies doch durchaus denkbar.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 24.02., 15:50, Motorvision TV
Made in....
Mo. 24.02., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan
Mo. 24.02., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan
Mo. 24.02., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 24.02., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mo. 24.02., 19:00, Motorvision TV
Super Cars
Mo. 24.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 24.02., 19:30, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mo. 24.02., 19:55, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 24.02., 20:55, Motorvision TV
Dream Cars
» zum TV-Programm
84