Henry Jacobi (Yamaha): Wichtige Generalprobe im Sand

Von Johannes Orasche
Motocross-WM MXGP
Henry Jacobi auf der Yamaha

Henry Jacobi auf der Yamaha

Der deutsche MXGP-Rookie Henry Jacobi zeigte im Rahmen der niederländischen Motocross-Meisterschaft in Axel in einem Weltklasse-Feld eine solide Leistung.

Die Motocross-Weltmeisterschaft wird nach der weltweiten Corona-Pause am kommenden Sonntag im lettischen Kegums, wo auf der Sandstrecke innerhalb von acht Tagen gleich drei Grand Prix gefahren werden, fortgesetzt.

Auch der deutsche Yamaha-MC-Migliori-Fahrer Henry Jacobi nutze den letzten Formcheck im Rahmen der zweiten Station der niederländischen Meisterschaft auf der Sandstrecke in Axel. Im stark besetzten Feld der 450-ccm-Fahrer fuhr Jacobi im ersten Lauf auf Rang 12. Jacobi fuhr lange auf Platz 10 ein konstantes Rennen, ehe er im Finish nach einem Fehler zwei Positionen einbüßte. Der erste Lauf musste nach einem Startunfall zweimal gestartet werden.

Laufsieger Jeffrey Herlings (Red Bull-KTM) war auf seiner schnellsten Rennrunde um mehr als eine Sekunde schneller als der zweitschnellste Schweizer Jeremy Seewer auf der Werks-Yamaha.

Im zweiten Rennen gelang Jacobi ein guter Start. Der 23-Jährige fuhr zunächst auf dem guten sechsten Platz. Nach Halbzeit des Rennens fiel der Thüringer auf Rang 8 zurück. Auch deswegen, weil KTM-Star Herlings an Jacobi vorbei durch das Feld stürmte. Eine Position büßte Jacobi gegen Seewer ein.

Jacobis schnellste Rennrunde war um zwei Sekunden langsamer als die schnellste Runde des überragenden Herlings. Die Laufsiege gingen an Herlings und Kawasaki-Factory-Neuling Romain Febvre.

Der Tagessieg ging mit einem 2-1-Ergebnis an Romain Febvre vor Jeffrey Herlings (1-5) und Glenn Coldenhoff (4-4).

MX1 Lauf 1:
1. Jeffrey Herlings
2. Romain Febvre + 10,430
3. Jeremy Seewer + 11,450
4. Glenn Coldenhoff + 19,549
5. Ivo Monticelli (I) + 19,989
6. Benoit Paturel (F)+ 22,511
7. Arminas Jasikonis (LTU)+ 23,418
8. Calvin Vlaanderen (NL) + 46,446
9. Micha Boy de Waal (NL) + 1:10,467
10. Petar Petrov (BG) + 1:12,251
11. Brian Bogers (NL) + 1:16,727
12. Henry Jacobi (D)+ 1:27,983

Lauf 2:
1. Romain Febvre
2. Brian Bogers + 1,169
3. Arminas Jasikonis + 2,445
4. Glenn Coldenhoff + 3,674
5. Jeffrey Herlings + 4,408
6. Jeremy Seewer + 9,930
7. Calvin Vlaanderen + 10,782
8. Henry Jacobi + 45,041
9. Benoit Paturel + 54,084
10. Petar Petrov + 1:06,905

MX1 Gesamtwertung:
1. Romain Febvre 47 (2-1)
2. Jeffrey Herlings 41 (1-5)
3. Glenn Coldenhoff 36 (4-4)
4. Jeremy Seewer 35 (3-6)
5. Arminas Jasikonis 34 (7-3)
6. Brian Bogers 32 (11-2)
7. Calvin Vlaanderen 27 (8-7)
8. Benoit Paturel 27 (6-9)
9. Ivo Monticelli 26 (5-11)
10. Henry Jacobi 22 (12-8)

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 11.08., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1995: Großer Preis von Belgien
Di. 11.08., 12:30, Motorvision TV
Classic
Di. 11.08., 14:05, SPORT1+
Motorsport - Porsche GT Magazin
Di. 11.08., 15:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 8. Rennen, Highlights aus Berlin
Di. 11.08., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 11.08., 16:15, Hamburg 1
car port
Di. 11.08., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Bundesliga und Prohaska 65.Geburtstag
Di. 11.08., 17:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1978 Türkei - Österreich
Di. 11.08., 17:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1977 Türkei - Österreich mit Prohaska-Tor
Di. 11.08., 17:15, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
16