Offiziell: Steven Frossard dockt bei Forkrent KTM an

Von Kay Hettich
Motocross-WM MXGP
Steven Frossard startet 2015 mit KTM und der Nummer 183 in die Saison

Steven Frossard startet 2015 mit KTM und der Nummer 183 in die Saison

SPEEDWEEK.com berichtete bereits Anfang September vom anstehenden Wechsel von Steven Frossard von Kawasaki zu KTM. Nun ist er offiziell.

Steven Frossard fuhr in der abgelaufenen Saison (WM-Rang 5) für Monster Energy Kawasaki, musste dort aber US-Superstar Ryan Villopoto und Tyla Rattray Platz machen. Der 27-Jährige gehörte zur französischen Siegermannschaft beim Motocross der Nationen 2014.

Wie von SPEEDWEEK.com bereits vor zwei Monaten gemeldet wurde, wird Frossard kommende Saison für das schnell wachsenden britischen Team Wilvo Forkrent KTM in der MXGP antreten. Das Team wird von Steve Turner geführt. «Es gab nicht viele, die auf mich für nächstes Jahr gesetzt haben, Steve war einer von ihnen», gibt Frossard zu. «Ich werde absolut mein bestes geben um zu beweisen, dass man mit vereinten Kräften aus dem Schatten der Werksteams heraustreten kann.»

Fahrerisch konnte der Franzose 2014 einige Akzente setzen, auch seine Konstanz verbesserte sich. «Ich bin sehr zufrieden mit der letzten Saison. Mein Ziel war an so vielen Rennen wir möglich teilzunehmen und einige starke Ergebnisse einzufahren. Das habe ich geschafft», sagt Frossard. «Die Mxon als Krönung zu gewinnen, war natürlich ein besonderes Gefühl.»

«Mit einem solchen fahrerischen Kaliber wie Steven im Team, machen wir einen grossen Schritt nach vorne. Es erhöht auch den Druck auf uns als Team, auf einen noch höheren Level zu arbeiten – und wir scheuen diese Herausforderung nicht», kommentierte Steve Turner den Neuzugang in seinem Team.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm