Antonio Cairoli (KTM) gewinnt den GP von Deutschland

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Antonio Cairoli gewinnt den Grand Prix Of Germany

Antonio Cairoli gewinnt den Grand Prix Of Germany

Mit einem Doppelsieg gewann Antonio Cairoli (KTM) den Großen Preis von Deutschland. Tim Gajser übernimmt die Tabellenführung in der WM. Max Nagl verpasste das Podium knapp.

Mit einem Start-Ziel-Sieg im zweiten Lauf gewann Antonio Cairoli (KTM) den Großen Preis von Deutschland im Talkessel von Teutschenthal.

«Seit dem Rennen in Lettland fühle ich mich wesentlich stärker», resümierte der strahlende Sieger. «Ich hatte durch meine Verletzungen viel Trainingsrückstand. Aber nun komme ich in Schwung und ich freue mich schon auf das nächste Rennen in Trentino vor meinen einheimischen Fans.»

Duell Gajser gegen Bobryshev geht in die nächste Runde
Noch vor Wochenfrist räumte Tim Gajser in Kegums seinen Markenkollegen Evgeny Bobryshev ab. In Teutschenthal war es umgekehrt: Bobryshev beging einen Fehler, sein Hinterrad driftete und der Russe musste die Spur wechseln - genau in die Spur von Gajser. Gajser krachte mit dem Vorderrad direkt in das Hinterrad seines Markenkollegen, Gajser stürzte heftig und fiel weit zurück. Aber der Slowene konnte weiterfahren und kämpfte sich bis auf Rang 4 zurück, was für Platz 2 in der Grand-Prix-Wertung reichte.

Evgeny Bobryshev seinerseits konnte alle Attacken Romain Febvres abwehren, rettete Rang 2 über die Ziellinie und erreichte den dritten Podiumsrang. «Meine in Lettland verletzte Schulter bereitet mir immer noch sehr große Schwierigkeiten und die Strecke hier war am Ende total zerfahren», resümierte Bobryshev.

Tim Gajser neuer WM-Leader
Romain Febvre (Yamaha), der im ersten Lauf gestürzt war, kam in Moto 2 auf Rang 3 ins Ziel. Der Franzose verlor in Teutschenthal die WM-Führung an Tim Gajser, der beim nächsten Rennen in Trentino das 'redplate' des Meisterschaftsführenden übernehmen wird.

Pech für Lokalmatador Max Nagl
Max Nagl lag auf Platz 3 klar auf Podiumskurs, stürzte aber 10 Minuten vor Schluss in einer tiefen Spurrinne und fiel auf Rang 6 zurück. Damit verpasste der Deutsche das Podium im Talkessel nur knapp. Bobryshev hatte die gleiche Punktzahl (35) erreicht, aber den besseren zweiten Lauf, was für das Gesamtergebnis entscheidend ist.

Angus Heidecke und Dennis Ullrich (beide KTM) kamen auf den Rängen 19 und 20 ins Ziel und holten WM-Punkte.

Alle Einzelheiten vom zweiten MXGP-Lauf im Talkessel von Teutschenthal erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Antonio Cairoli gewinnt den Start vor Evgeny Bobryshev, Max Nagl und Tim Gajser. Mehrere Fahrer gehen in der ersten Kurve zu Boden. Heidecke rangiert auf Platz 16, Ullrich auf P24.

Noch 28 Min:
Bobryshev (P2) greift Cairoli an!

Noch 27 Min:
Cairoli führt vor Bobryshev, Nagl, Gajser, van Horebeek, Guillod, Febvre und Simpson.

Noch 26 Min:
Gajser geht an Nagl vorbei auf Rang 3.

Noch 22 Min:
Drama für Honda! Bobryshev kommt in der Linkskehre vor der Boxengasse quer und kreuzt ausgangs der Kurve die Linie von Tim Gajser. Der Slowene geht hart zu Boden und fällt auf Platz 9 zurück! Bobryshev kann weiterfahren.

Noch 20 Min:
Cairoli führt vor Bobryshev, Nagl, Guillod, Febvre, van Horebeek, Townley und Simpson. Heidecke rangiert auf P26, Ullrich auf P24.

Noch 18 Min:
Romain Febvre geht an Valentin Guillod vorbei und erreicht Platz 4.

Noch 14 Min:
Gajser hat nach seinem Crash eine Position gutgemacht und Rang 8 erreicht.

Noch 13 Min:
Gajser geht an Townley vorbei auf Rang 7.

Noch 12 Min:
Febvre ist am Hinterrad von Max Nagl.

Noch 11 Min:
Nagl geht in einer tiefen Spurrinne am Hang zu Boden! Der Deutsche fällt auf Platz 7 zurück! In der gleichen Runde crasht Jeremy van Horebeek heftig nach einem Sprung. Der Belgier wurde vom Wind abgetrieben, landet neben der Strecke und überschlägt sich mehrfach.

Noch 10 Min:
Cairoli führt weiterhin vor Bobryshev, Febvre, Guillod, Gajser und Nagl.

Noch 6 Min:
Gajser geht an Guillod vorbei auf Rang 4!

Noch 4 Min:
Febvre hat Bobryshev auf Rang 2 in Schlagdistanz.

Noch 2 Runden:
Febvre kämpft weiter an Bobryshevs Hinterrad!

Letzte Runde:
Antonio Cairoli gewinnt den zweiten Lauf und den Großen Preis von Deutschland. Evgeny Bobryshev rettet Rang 2 vor Romain Febvre über die Ziellinie. Es folgen Tim Gajser, Valentin Guillod und Max Nagl. Tim Gajser ist neuer WM-Leader.

Ergebnis MXGP Lauf 2:
1. Antonio Cairoli (ITA), KTM
2. Evgeny Bobryshev (RUS), Honda
3. Romain Febvre (FRA), Yamaha
4. Tim Gajser (SLO), Honda
5. Valentin Guillod (SUI), Yamaha
6. Max Nagl (GER), Husqvarna
7. Ben Townley (NZL), Suzuki
8. Shaun Simpson (GBR), KTM
9. Tommy Searle (GBR), Kawasaki
10. Kevin Strijbos (BEL), Suzuki
...
19. Angus Heidecke (GER), KTM
20. Dennis Ullrich (GER), KTM

Grand-Prix-Wertung:
1. Antonio Cairoli (1-1)
2. Tim Gajser (2-4)
3. Evgeny Bobryshev (4-2)

WM Stand nach 7 vom 18 Rennen:
1. Tim Gajser, 299
2. Romain Febvre, 291
3. Antonio Cairoli, 263
4. Max Nagl, 238
5. Evgeny Bobryshev, 232
6. Jeremy van Horebeek, 215
7. Kevin Strijbos, 169
8. Shaun Simpson, 168

Markenwertung:
1. Honda, 305
2. Yamaha, 298
3. KTM, 270
4. Husqvarna, 249
5. Suzuki, 192
6. Kawasaki, 154

Weitere Bilder.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 25.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 25.11., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 25.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 09:40, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 25.11., 09:45, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 25.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 25.11., 10:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 25.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
8DE