Katar-GP: Das Programm der beiden Renntage

Von Matthias Dubach
Motocross-WM
Erstmals wird in Losail MX gross geschrieben

Erstmals wird in Losail MX gross geschrieben

Der Zeitplan für den ersten GP des Jahres ist gewöhnungsbedürftig. Einerseits wegen des Flutlichtrennens am Abend, andererseits wegen des neuen Superfinales.

Heute Freitag findet das erste offizielle Training der Motocross-WM-Saison 2013 statt. Die GP-Piloten müssen sich in Katar allerdings bis zum Sonnenuntergang gedulden, bis der Trainings- und Qualifying-Tag unter Flutlicht gestartet wird.

Morgen Samstag geht es um die WM-Punkte, auf dem Losail MX Track wird erstmals das neue Superfinale-Format für die Überseerennen angewendet. Im Superfinale werden die besten 20 Fahrer aus beiden Klassen (MX1 und MX2) gegeneinander antreten, nachdem sie zunächst je einen separaten Wertungslauf gefahren sind.

Am Start stehen insgesamt 58 Fahrer. Für die MX1-Klasse haben sich 25 Fahrer eingeschrieben, darunter befindet sich mit Max Nagl (Honda) der einzige deutsche Pilot, der in Katar dabei ist. 33 Nennungen gibt es in der MX2-Klasse, darunter mit Livia Lancelot die einzige Frau. Ausserdem sind der Österreicher Pascal Rauchenecker sowie die beiden Schweizer Arnaud Tonus und Christopher Valente mit dabei.


Das Programm für den Katar-GP

Freitag, 1. März 2013 (Zeitangaben in MEZ, Lokalzeit = 2h plus)
15.00–15.35 Uhr: Freies Training MX2
15.45–16.20 Uhr: Freies Training MX1
17.15–17.45 Uhr: Vorqualifikation MX2
18.00–18.30 Uhr: Vorqualifikation MX1
20.00 Uhr: Qualifikations-Rennen MX2 (20 min +2 Rdn)
21.00 Uhr: Qualifikations-Rennen MX1 (20 min +2 Rdn)

Samstag, 2. März 2013
15.00–15.20 Uhr: Warm-up MX2
15.30–15.50 Uhr: Warm-up MX1
17.10 Uhr: Grand-Prix-Rennen MX2 (35 min +2 Rdn)
18.10 Uhr: Grand-Prix-Rennen MX1 (35 min +2 Rdn)
19.30 Uhr: Hoffnungslauf MX1/MX2 (20 min +2 Rdn)
21.10 Uhr: Superfinale MX1/MX2 (35 min + 2 Rdn)


Die Bildergalerie von der neuen Strecke in Katar finden Sie HIER

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
7DE