Markus Reiterberger: Der BMW-Pilot glänzt beim 8h OSL

Von Kay Hettich
Superbike-WM

Bei seinem Einsatz beim Acht-Stunden-Rennen in Oschersleben wusste Markus Reiterberger im Rahmen der Endurance-WM erneut zu überzeugen. Das karierte Tuch sah sein Team LPR Poland BMW jedoch nicht.

Markus Reiterberger (LPR Poland BMW) brannte beim Acht-Stunden-Rennen in Oschersleben beeindruckende Rundenzeiten in den Asphalt. An den Trostberger kam im Freien Training (1.26,931 min) und Qualifying (1.27,169 min). Nur Niccolo Canepa (GMT94) war im Qualifying schneller. Im Ergebnis aller drei Fahrer reichte es für LPR Poland zum immer noch guten dritten Startplatz.

Zur Erinnerung: In anderer Zusammensetzung vor drei Jahren war Reiti mit der Bestzeit im Qualifying maßgeblich dafür verantwortlich, dass das Penz13.com-Team als bisher einziges Stocksport-Team die Pole-Position bei einem Lauf der Endurance-WM erreichte!

Doch im Rennen hatte das Team um den schnellen Deutschen kein Glück. Als Startpilot übergab Reiterberger die BMW S1000RR auf der vierten Position liegend an Lukas Trautmann. Nach wenigen Runden lag der Österreich auf der Nase, das Motorrad überschlug sich im Kiesbett mehrfach und wurde zerstört. Das Rennen war gelaufen.

Entsprechend groß die Enttäuschung bei Markus Reiterberger. «In den ersten Runden hatte ich einige heikle Momente zu überstehen. Im Nachhinein hat sich herausgestellt, dass der Reifendruck zu hoch war. Ich wollte keinen Sturz riskieren und habe dann mein Tempo etwas reduziert», berichtetet der 22-Jährige von seinem Einsatz. «Obwohl das Motorrad nicht auf dem neuesten Stand war, bin ich überzeugt, dass ein Top-3-Resultat möglich gewesen wäre. Mir tun die Jungs unglaublich leid. Sie hätten sich ein besseres Ergebnis verdient. Sie haben bis zwei in der Früh das Motorrad komplett aufgebaut. Auch bei unserem Boxenstopp waren sie unglaublich schnell.»

Seinen nächsten WM-Einsatz hat Reiterberger beim Meeting der Superbike-WM auf dem Lausitzring, an dem der frühere Althea-Pilot mit einer Wildcard am Start steht.

 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE