Tom Sykes (Kawasaki): «Nicht gerade schäbig von mir»

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Tom Sykes in Donington Park am Limit

Tom Sykes in Donington Park am Limit

Seit vier Jahren und acht Rennen ist Tom Sykes in Donington Park ungeschlagen. «Dieses Jahr wird es gegen Rea schwierig», glaubt er nach dem zweiten Platz im Qualifying der Superbike-WM am Freitag.

«Plan A ist beide Rennen zu gewinnen, doch der geht nicht immer auf», schmunzelte Kawasaki-Werksfahrer Tom Sykes, nachdem er am Freitag seinem Teamkollegen Jonathan Rea nur um 0,122 sec unterlag. «Das Bike funktioniert gut und jeder kann sehen, dass mein Teamkollege meine Serie beenden will – drum ist er einmal gestürzt und im zweiten Training erneut von der Strecke gerauscht. Er pusht, er will Erfolg haben, das muss ich im Hinterkopf haben und am Samstag eine Schippe drauflegen.»

Nach acht Siegen in Folge in Donington: Ist dir Rea näher gekommen? «Schwierig zu sagen», grübelte Sykes im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Er kann sofort schnelle Zeiten fahren, seine Konstanz passt auch. Meine Konstanz ist aber auch nicht zu schäbig. Wenn ich das Beste aus den neuen Reifen heraushole, dann sehe ich schon, was passiert.»

Von seiner mysteriösen Magen-Darm-Krankheit hat sich der Weltmeister von 2013 inzwischen erholt, «ich bin wieder bei Kräften», grinste er.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 18:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Sa. 26.09., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 26.09., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 26.09., 20:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Das Rennen
  • Sa. 26.09., 20:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 26.09., 21:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 26.09., 21:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 26.09., 22:25, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Sa. 26.09., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE