Erste Bilder: Leon Camier auf der Red Bull Honda

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Mit den ersten Runden von Leon Camier in Jerez begann am Mittwoch um 10 Uhr auch für Red Bull Honda offiziell die Superbike-WM 2018. Der Brite gewöhnt sich schnell an die CBR1000RR SP2.

Noch darf Leon Camier nur in einem neutralen Leder auf sein neues Arbeitsgerät steigen, auf der Verkleidung der CBR1000RR SP2 prangern aber die bekannten Sponsoren-Sticker von Red Bull Honda.

Seit 10 Uhr am Vormittag dreht der Brite die ersten Runden mit der Fireblade. Nach 25 Runden wurde für den 30-Jährigen eine schnellste Runde von 1:41,338 notiert. Damit ist Camier bereits so schnell wie Davide Giugliano in der Superpole am Rennwochenende. Der zweite Honda-Pilot, Takumi Takahashi kam vor vier Wochen nie unter 1:42er Zeiten.

Camier testet die Fireblade mit dem Stand vom Saisonfinale in Katar, also auch mit der 2017er Elektronik von Cosworth. Für die neue Saison wird das Team aber auf Magneti Marelli wechseln.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:10, Motorvision TV
    Reportage
  • Di. 26.01., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 26.01., 10:40, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 26.01., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
7DE