Crutchlow will Siegesserie fortsetzen

Von Mike Powers
Superbike-WM
Für Cal Crutchlow läuft es derzeit bestens

Für Cal Crutchlow läuft es derzeit bestens

Nach seinen Superbike-Laufsiegen in Silverstone ist Cal Crutchlow fest entschlossen Anfang September auf dem Nürburgring zu beweisen, dass sein Doppelsieg kein Zufall war.

«Ich möchte am liebsten sofort das nächste Rennen fahren und versuchen das zu tun, was ich in Silverstone geschafft habe. Hoffentlich kann ich das selbe Ergebnis noch einmal einfahren», befindet sich der Yamaha-Pilot noch immer auf einem emotionalen Höhenflug. «Dass ich den Speed dazu habe, habe ich in Silverstone bewiesen. Aber ich behaupte nicht, dass ich jetzt jedes Rennen bis zum Saisonende gewinnen werde . so funktioniert das leider nicht“, berichtet der 24-Jährige weiter.
 
«Nach all der Arbeit, die ich in diese Saison investiert habe, ist es ein schönes Gefühl wieder auf der Siegerstrasse zurück zu sein - und das könnte ab jetzt jedes Wochenende so weitergehen. Ich kam in die Weltmeisterschaft und habe die Fahrer geschlagen, die ich schlagen muss. Das war wichtig. Jetzt bin ich bereits WM-Fünfter - fürs erste Jahr nicht so schlecht», stellt Crutchlow nüchtern fest.

Ein Fragezeichen hinter der dominanten Vorstellung des Briten in Silverstone war, wie viel davon auf die kühleren Temperaturen zurückzuführen ist - die der Yamaha R1 entgegenkommen - oder ob es tatsächlichen einen Durchbruch bei der komplexen Abstimmungsarbeit gegeben hat.
 
«Wir wissen wirklich nicht ob es nur an den Temperaturen gelegen hat», gesteht Crutchlow. «Das werden wir wohl erst erfahren, wenn wir später im Jahr irgendwo fahren, wo es heiss ist - zum Beispiel in Imola. Ich kann nur sagen in Silverstone hat sich mein Bike wie ein Supersport-Motorrad angefühlt. Im Moment ärgert mich aber nur, dass wir so eine lange Pause bis zum nächsten Rennen haben. Die Silverstone-Rennen durchlaufe ich immer wieder im Kopf, ich will einfach nur fahren!»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 31.05., 18:20, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 31.05., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 19:10, Das Erste
Sportschau
So. 31.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 31.05., 21:10, Motorvision TV
Goodwood Festival of Speed 2019
So. 31.05., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 31.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Kanada
So. 31.05., 21:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
So. 31.05., 22:50, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 23:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Europacup der Cupsieger 1985 Rapid Wien - Dynamo Dresden
» zum TV-Programm