Superbike-WM

Markus Reiterberger: «BMW fehlt es weiter an Power»

Von Kay Hettich - 08.09.2019 18:04

Für Markus Reiterberger war das Superbike-Meeting in Portimão eine Enttäuschung. Der BMW-Pilot kam mit der neuen S1000RR einfach nicht an den Bikes anderer Hersteller vorbei.

Platz 12 im ersten Superbike-Lauf, 14. im Superpole-Race und ein 13. Rang im zweiten Lauf – Markus Reiterberger verpasste beim Meeting in Portimão zum vierten Mal in Folge ein Top-10-Finish. Dabei brauste der Trostberger in Assen zweimal als Sechster ins Ziel!

Dass BMW es auf der portugiesischen Piste mit seiner fast einen Kilometer langen Start-Ziel-Geraden nicht leicht haben würde, war allen bewusst – selbst Aushängeschild Tom Sykes konnte nicht an seine zuletzt starken Ergebnisse anknüpfen. Auch die hohen Temperaturen kamen der S1000RR nicht entgegen. Am Rennsonntag heizte sich der Asphalt im zweiten Lauf 44°C auf. Im kühleren Warm-up hatte sich Reiterberger bei 30°C Asphalttemperatur auf Platz 8 eingereiht.

«Wir haben im Warm-up eine kleine Änderungen probiert. Es hat sich positiv angefühlt, aber wir wussten, dass wir uns nicht täuschen lassen dürfen. Denn am kühlen Morgen ist der Grip immer besser und unser Bike funktioniert dann richtig gut», erklärte der 25-Jährige. «Leider bekommen wir immer mehr Probleme, je wärmer es wird. Wir konnten zwar im Superpole Race den weichen Reifen nutzen, aber ich bin nur als 14. in Ziel gekommen. Somit war es ein nicht so gutes Rennen.»

«Für den zweiten Lauf haben wir dann wieder eine Änderung vorgenommen, und das hat sich vom Feeling her super angefühlt», berichtete der Superstock-1000-Europameister weiter. «Der Start war gut, allerdings habe ich in den ersten zwei Kurven vielleicht ein bisschen zu wenig riskiert und dadurch einige Plätze verloren. Danach konnte ich aber gute Zeiten fahren und an der Gruppe dranbleiben. Aber ich bin einfach nicht an Michael Ruben Rinaldi vorbeigekommen. Uns fehlt es nach wie vor noch ein bisschen an Beschleunigung und Power.»

In der Gesamtwertung belegt der BMW-Pilot mit 67 Punkten den 14. WM-Rang.


 Ergebnis Portimao, Lauf 1
Pos Fahrer Motorrrad Zeit/Diff
1 Rea Kawasaki 34:19,341 min
2 Davies Ducati + 3,891 sec
3 van der Mark Yamaha + 6,168
4 Bautista Ducati + 8,564
5 Haslam Kawasaki + 8,877
...
8 Cortese Yamaha + 21,345
12 Reiterberger BMW + 27,132
Ergebnis Portimão, Sprintrennen
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1 Rea Kawasaki 17:00,806 min
2 Bautista Ducati + 2,103 sec
3 Lowes Yamaha + 2,384
4 Razgatlioglu Kawasaki + 4,053
5 Haslam Kawasaki + 4,318
8 Cortese Yamaha + 7,340
14 Reiterberger BMW + 14,425
Ergebnis Portimão, Lauf 2
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1 Bautista Ducati 34:18,017 min
2 Rea Kawasaki + 0,111 sec
3 Razgatlioglu Kawasaki + 4,576
4 Lowes Yamaha + 8,119
5 Haslam Kawasaki + 8,185
10 Cortese Yamaha + 18,352
13 Reiterberger BMW + 28,061
WM-Stand nach Portimão
1 Jonathan Rea 490 Punkte
2 Alvaro Bautista 399
3 Alex Lowes 249
4 Michael van der Mark 244
5 Leon Haslam 229
6 Toprak Razgatlioglu 223
7 Chaz Davies 204
8 Tom Sykes 183
9 Marco Melandri 153
10 Sandro Cortese 116
11 Michael Rinaldi 107
12 Jordi Torres 106
13 Loris Baz 87
14 Markus Reiterberger 67

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 27.02., 16:15, Hamburg 1
car port
Do. 27.02., 16:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Kanada
Do. 27.02., 16:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Kanada
Do. 27.02., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 27.02., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Do. 27.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 27.02., 20:10, ATV 2
GO! Spezial
Do. 27.02., 21:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 4. Rennen - Mexico City, Highlights
Do. 27.02., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 27.02., 22:20, Motorvision TV
Reportage
» zum TV-Programm
134