MotoGP: Marco Bezzecchi fix bei Aprilia

Loris Baz (5./Yamaha): «Wie Schlittschuhlaufen»

Von Kay Hettich
Loris Baz kennt Magny-Cours wie seine Westentasche

Loris Baz kennt Magny-Cours wie seine Westentasche

Als Fünfter am ersten Trainingstag der Superbike-WM 2019 in Magny-Cours erfüllte Loris Baz die Erwartungen seiner Landsleute. Der Ten Kate Yamaha spekuliert bei weiterhin widrigen Bedingungen mit dem Podium.

Ten Kate Yamaha und Loris Baz sind die positiven Überraschungen der Superbike-WM 2019. Längst ist das niederländische Team mit seinem französischen Piloten zu einer festen Größte in der seriennahen Weltmeisterschaft geworden. Drei Mal fuhr er in die Top-5, zehn Mal in die Top-10.

Beim Heimrennen des 26-Jährigen in Magny-Cours überzeugte Baz in den beiden verregneten freien Trainings mit fünften Plätzen. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass in den Rennen das erste Podium herausspringen könnte. Dafür sollte es das restliche Wochenende aber weiter regnen.

«Wenn der Freitag total verregnet ist, macht es einem der Zeitplan am Samstag und Sonntag noch schwieriger, weil man kaum mehr Zeit hat, das Bike abzustimmen», grübelte Baz. «Aber ich bin trotzdem optimistisch, denn bisher hat unser Bike überall und bei allen Bedingungen ziemlich gut funktioniert. Aber es war ein guter Testtag, nur Rea und Haslam haben uns etwas voraus.»

Baz ist als Regenspezialist bekannt, seinen ersten Superbike-Laufsieg fuhr der Franzose in Silverstone 2012 auf nasser Piste ein. Stürze sieht man bei ihm selten.

«Man darf nicht auf der Ideallinie bremsen», erklärte Baz im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Am Ende der Geraden ist viel Gummi auf dem Asphalt vom harten Abbremsen. Wenn man darauf bremst, ist der Crash vorprogrammiert. Biaggi hat deshalb vor ein paar Jahren einen Titel verloren. Ich habe den Sturz von Cortese im FP2 nicht gesehen, wahrscheinlich ist er aber auch deshalb gestürzt. Ich bremse immer in der Mitte an und fahre erst später zurück auf die Ideallinie – Rea macht das auch so.»

Ist Magny-Cours im Vergleich zu anderen Rennstrecken besonders rutschig bei Regen? «Verdammt rutschig sogar, es ist wie Schlittschuhlaufen. In jeder Kurve muss man extrem sanft agieren, ständig droht einem das Hinterrad wegzuschmieren», sagte der Yamaha-Pilot. «Das ist eine der negativen Eigenschaften vom Pirelli-Hinterreifen. Man muss mit ihm immer aufpassen, in Magny-Cours aber besonders. Der Grip scheint bei Nässe auch jedes Jahr schlechter zu werden, im Trockenen ist der Grip in Ordnung.»

Ergebnisse Magny-Cours, FP1/FP2

1. Van der Mark, Yamaha, 1:51,852 min
2. Haslam, Kawasaki, +0,223 sec
3. Melandri, Yamaha, +0,795
4. Mercado, Kawasaki, +0,868
5. Baz, Yamaha, +0,968
6. Delbianco, Honda, +1,053
7. Rea, Kawasaki, +1,074
8. Lowes, Yamaha, +1,093
9. Rinaldi, Ducati, +1,154
10. Laverty, Ducati, +1,372
11. Camier, Honda, +1,657
12. Razgatlioglu, Kawasaki, +2,177
13. Bautista, Ducati, +2,239
14. Davies, Ducati, +2,281
15. Kiyonari, Honda, +2,289
16. Torres, Kawasaki, +2,307
17. Barrier, Ducati, +2,455
18. Sykes, BMW, +2,592
19. Cortese, Yamaha, +4,764
20. Reiterberger, BMW, +5,109

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 24.06., 16:50, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo. 24.06., 17:20, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 24.06., 17:45, ORF Sport+
    Motorsport: Le Tour Auto
  • Mo. 24.06., 17:45, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Mo. 24.06., 19:00, ORF Sport+
    Rallye: Murtal Rallye
  • Mo. 24.06., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 24.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 24.06., 19:30, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Mo. 24.06., 20:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 24.06., 20:15, ORF Sport+
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
» zum TV-Programm
5