Superbike-WM

Wegen Rea: Legende Carl Fogarty nur noch einer von 17

Von - 30.12.2019 10:58

Mit dem Gewinn seiner fünften Weltmeisterschaft krönte sich Jonathan Rea endgültig zum erfolgreichsten Superbike-Piloten aller Zeiten. Sein Vorgänger Carl Fogarty ist nur noch einer von vielen.

Bis 2018 waren Jonathan Rea und Carl Fogarty mehr oder weniger noch auf Augenhöhe. Beide gewannen viermal die Superbike-WM, doch Rea hat das als erster Fahrer unmittelbar hintereinander geschafft. Seit Magny-Cours Ende September hat sich das geändert, nun und ganz sicher für einige Jahre thront der Nordire mit fünf Titeln an der Sitze der seriennahen Weltmeisterschaft, die er zudem noch in Folge gewann.

Selbst Foggy ist das nie gelungen, der polarisierende Champion gewann seine Titel jeweils im Doppelpack 1994/95 sowie 1998/99. «Wahrscheinlich würden die Leute gerne hören, dass ich deswegen angepisst bin – aber das Gegenteil ist der Fall» , versicherte Fogarty im Exklusivgespräch mit SPEEDWEEK.com und fügt lachend hinzu. «Wahrscheinlich werde ich langsam weich.»

Fogarty heute viel entspannter und auch relaxter als in seiner Sturm-und-Drang-Zeit – ein Vorteil seiner mittlerweile 54 Jahre. So verfolgte Foggy auch gespannt den Werdegang von Jonathan Rea und wünscht sich mehr Anerkennung seiner außergewöhnlichen Leistungen.

«Als die Superbike-WM mehr Aufmerksamkeit genoss und auch mehr Menschen an die Rennstrecke kamen, hätte der Erfolg von Johnny sicher für mehr Wirbel gesorgt. Aber das ist nicht sein Fehler. Sein Job ist es nur auf die Piste zu gehen, und seinen Gegnern in den Arsch zu treten», sagte Foggy. «Die Superbike-WM hat seit der MotoGP einfach nicht mehr das Prestige wie früher. Damals war es die schnellste Viertaktserie, heute ist es die MotoGP. Das ist nicht das Problem von Jonathan, er wird der besten Superbike-Piloten aller Zeiten – in seiner Generation ist er ohne jeden Zweifel bereits der Beste.»

Übrigens: In der 1988 beginnenden Geschichte der Superbike-WM gab es 17 Weltmeister. Mehr als einen Titel gewannen neun Piloten. Mehr als zwei Titel nur Troy Bayliss (3) sowie Fogarty (4) und Rea (5.).

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Carl Fogarty wurde 2019 endgültig von Jonathan Rea als bester Superbike-Pilot abgelöst © Gold & Goose Carl Fogarty wurde 2019 endgültig von Jonathan Rea als bester Superbike-Pilot abgelöst

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 20.01., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mo. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 20.01., 23:15, Hamburg 1
car port
Mo. 20.01., 23:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 21.01., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 21.01., 01:45, Hamburg 1
car port
Di. 21.01., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Di. 21.01., 05:15, Hamburg 1
car port
Di. 21.01., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 21.01., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm