Toseland von Haslam-Erfolg angestachelt

Von Mike Powers
Superbike-WM
Toseland: «Leider geht ein Rennen 22 Runden»

Toseland: «Leider geht ein Rennen 22 Runden»

Mangels Testzeit und Erfahrung hinkte BMW Italia beim Saisonauftakt hinterher. In Donington Park will das Team um James Toseland zulegen.

Zwei magere WM-Punkte (Rang 14 in Lauf 2) und über 28 Sekunden Rückstand auf Sieger Carlos Checa (Althea Ducati) waren nicht das, was sich der zweifache Weltmeister James Toseland von seinem BMW-Debüt erwartet hat.

«Mir war bewusst, dass dieses Team noch sehr jung ist», meinte der 29-Jährige. «Wir werden mit jedem Kilometer schneller. Auch zwischen Rennen 1 und 2 konnten wir zulegen. Ich habe im zweiten Lauf eine neue Schwinge mit anderer Umlenkung probiert. Solche Sachen sortiert man normal bei Testfahrten aus – und nicht zwischen zwei WM-Läufen. Aber wir müssen jede Gelegenheit nützen.»

Toseland meint, dass die BMW S1000RR über eine Runde bereits für die Top-10 gut ist. «Leider geht ein Rennen aber über 22 Runden», hielt er fest.

Wie viel Potenzial das Motorrad hat, unterstrichen die Ränge 3 und 5 von Leon Haslam für das BMW-Werksteam. «Das war wirklich beeindruckend», gab auch Toseland zu. «An unserem Motorrad gibt es noch zahlreiche Dinge, die wir verbessern können. Ich glaube nach wie vor, dass ich die richtigen Leute für Erfolg um mich habe. Das Team hat in der kurzen Zeit schon sehr viel erreicht.»

Nächste Woche testet BMW Italia in Spanien im MotorLand Aragón.


Mit welchen Problemen BMW zu kämpfen hat, und was sich die Münchner für den Rest der Saison erwarten, lesen Sie in Ausgabe 10 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – seit 1. März für 2 Euro / Fr. 3.50 im Handel!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 10:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:40, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:05, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:30, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
7DE