Lundh: «Mein Team arbeitet sehr gut»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Alexander Lundh steht hinter seinem Team

Alexander Lundh steht hinter seinem Team

Auf dem Nürburgring streikte bei Pedercini mal wieder die Technik. Bereut der Schwede seinen Wechsel in die Superbike-WM?

Die Saison 2012 verlief für Alexander Lundh bisher, sagen wir, abwechslungsreich. Von der Moto2 (MZ) wechselte der Schwede kurz in die Supersport-WM (PTR) und startet seit dem Meeting in Moskau in der Superbike-WM für das Team Pedercini. Dank seiner Sponsoren wird er die restliche Saison für das italienische Kawasaki-Team bestreiten.

In Russland erreichte der 25-Jährige auf Anhieb die Punkteränge, doch auf dem Nürburgring gab es für ihn nichts zu gewinnen. Die Technik, bei Pedercini häufige Ursache für Ausfälle, machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Dass er seine Entscheidung zu voreilig getroffen haben könnte, glaubt Lundh jedoch nicht.

«Mit dem Ergebnis bin ich natürlich nicht zufrieden, dennoch war es ein positives Wochenende für uns», sagt der Kawasaki-Pilot voller Überzeugung. «Wir haben uns seit Moskau in vielen Bereichen gesteigert und ich habe mein Gefühl für das Motorrad verbessert. Meine Mechaniker arbeiten wirklich sehr gut.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 21:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 22.01., 23:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
7AT