Checa: «Die Panigale ist nicht außerirdisch»

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Ein Augenschmaus: Die Ducati 1199 Panigale

Ein Augenschmaus: Die Ducati 1199 Panigale

Ducati sind Ende 2012 die Kundenteams davongelaufen, weil sie das neue Motorrad 1199 Panigale für nicht konkurrenzfähig hielten. Ein schwerer Irrtum.

«Das Konzept der Panigale hat viele Kontroversen verursacht, weil es vom MotoGP-Bike abgeleitet ist», erklärte Phillip-Island-Polesetter Carlos Checa gegenüber SPEEDWEEK.de. «Sie ist anders als jedes andere Motorrad. Die Erwartungen waren groß, auch die von mir. Ich kannte das Risiko und die Herausforderung, die mit diesem Bike verbunden sind. Das Motorrad verhält sich jetzt völlig normal, reagiert vorhersehbar. Das ist wichtig für uns. Wir brauchen eine Basis, mit der wir arbeiten können.»

Trotzdem war Checa ehrlich überrascht, als er am Samstag in der Superpole auf Startplatz 1 stürmte: «Auf anderen Strecken wird es nicht so einfach, wir sind auf den Geraden nach wie vor langsamer als die Vierzylinder-Motorräder. Auf Phillip Island es nicht so arg, wir verlieren nur ein oder zwei Zehntelsekunden. Auf einer Strecke wie Aragón werden es aber 0,4 Sekunden sein.»

«Mein Fokus dieses Jahr ist, dieses Motorrad konkurrenzfähig zu machen. Wenn dabei gute Resultate herausspringen, umso besser.»

Einziges Ducati-Team in der Superbike-WM ist neben der Werksmannschaft das deutsche Team MR-Racing um Max Neukirchner. Dessen Teamchef Mario Rubatto hatte nie Zweifel an der Panigale: «Ich sagte schon letzten September, dass das ein außergewöhnliches Motorrad ist. Aber es ist ein neues Bike, wir werden noch einiges an Entwicklung investieren müssen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 00:35, Eurosport
    ERC All Access
  • Di. 01.12., 02:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Di. 01.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Di. 01.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 01.12., 05:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Di. 01.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE