BMW: Chaz Davies stellt Melandri in den Schatten

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
BMW-Neuzugang Chaz Davies

BMW-Neuzugang Chaz Davies

Bis wenige Sekunden vor Ende des 1. Qualifyings führte in Aragón BMW-Neuzugang Chaz Davies. Erst dann verdrängte ihn WM-Leader Eugene Laverty (Aprilia).

«Das war ein guter Freitag», strahlte Chaz Davies nach Rang 2 im 1. Qualifying. «Unsere Arbeit in den letzten Monaten zahlt sich nun aus. Jetzt fühle ich mich auf dem Motorrad gut. Bis zum letzten Test in Jerez haben wir an meiner Sitzposition, dem Lenker und den Armaturen gearbeitet, jetzt passt alles. Auf Phillip Island war ich erst 80 Prozent bereit, jetzt bin ich bei 98 Prozent!»

Teamkollege Marco Melandri schlug sich nach seiner langwierigen Schulterverletzung als Vierter ebenfalls prima, büßte auf Davies aber 0,3 sec ein.

Im Gegensatz zu Kawasaki, Suzuki und Ducati (mit dem Testteam) testete BMW letzte Woche nicht im MotorLand Aragón. «Nach dem Test hätte man erwarten können, dass wir weiter hinten liegen», meinte Davies zu SPEEDWEEK.com. «Aber manchmal ist es ganz gut, wenn man frisch und hungrig auf eine Rennstrecke kommt und nicht schon eine Million Runden hinter sich hat.»

Trotz seiner guten Zeit wird der Waliser nimmer müde, hart weiterzuarbeiten. «Der Grip limitiert uns etwas», sagt der Supersport-Weltmeister von 2011. «Wir werden am Samstag etwas mit der Elektronik arbeiten, um die Kraftentfaltung zu verbessern. Das ist aber nur noch Feintuning. Meine Rennpace ist jetzt schon gut. Meine schnellste Runde fuhr ich auf Reifen, die schon einige Runden alt waren. Auf welchen Reifen ich diese Runde fuhr kann ich nicht sagen, meine Gegner lesen auch im Internet.»

Bilder aus Aragon

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 21:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 01.12., 22:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Di. 01.12., 22:45, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
6DE