Superstar Max Biaggi: Test in Mugello!

Von Nereo Balanzin
Superbike-WM
Max Biaggi beim Saisonfinale 2012

Max Biaggi beim Saisonfinale 2012

Radio-Fahrerlager vermeldet immer lauter: Das Comeback des sechsfachen Weltmeisters ist beschlossene Sache.

Beim Superbike-Meeting in Assen machten neue Gerüchte die Runde, wonach der aktuelle Weltmeister Max Biaggi (I) seinen Rücktritt zumindest temporär unterbrechen wird.

Als Experte für das italienische TV spricht Biaggi regelmässig mit seinen früheren Gegnern und alten Weggefährten. Weggefährten wie Francis Batta, der ihn 2006 in die Superbike-WM lockte und heute den Werkseinsatz für Ducati leitet. Wie der korpulente Belgier ist auch MotoGP-Projektleiter Paolo Ciabatti ein enger Freund des zurückgetretenen Weltmeisters und wird die Türe zu Ducati weit aufstossen.

Man muss sich den durchtrainierten Biaggi nur anschauen um zu erkennen, wie es ihn in den Fingern juckt, selbst wieder in den Sattel einer Rennmaschine zu springen!

Der Italiener ist zwar durch seine zwei Weltmeistertitel in der Superbike-WM stark mit Aprilia verbunden, doch 2008 fuhr er im Sterilgarda-Team eine Ducati. Außerdem hat der Italiener schon einmal Aprilia vor den Kopf gestossen, als er 1997 nach drei gewonnen Weltmeisterschaften mit Aprilia in der 250-ccm Klasse zu Erzrivalen Honda überlief – und ebenfalls Weltmeister wurde!

In Assen führte Biaggi Gespräche über ein mögliches Comeback.  «Wir haben unsere Vorstellungen ausgetauscht. In zehn Tagen werde ich einen Test fahren», meint der 41-Jährige, ohne weitere Details zu nennen.

Gut informierte Quellen im Fahrerlager behaupten: Biaggi wird in Mugello eine Ducati Panigale ausprobieren. Bisher hat die Motorrad-Edelschmiede keine nennenswerten Fortschritte mit dem Nachfolger der überaus erfolgreichen 1098R erreichen können, die Ergebnisse liegen deutlich unter den Erwartungen. Es herrscht Krisenstimmung in Borgo Panigale! Biaggi könnte bei der Verbesserung der Panigale wertvollen Input beisteuern.

Auch bei Aprilia weiß man um die Absichten ihres ehemaligen Erfolgspiloten. «Max hat mich gefragt, wir haben darüber geredet», bestätigte Aprilias Renndirektor Gigi Dall’Igna auf Nachfrage. «Wir können jederzeit auf das Material des Testteams zugreifen.»

Mehr über...

Weblinks

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 06.07., 18:15, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mo. 06.07., 18:15, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mo. 06.07., 18:20, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 06.07., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 06.07., 19:00, Eurosport 2
Tourenwagen: Weltcup
Mo. 06.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 06.07., 19:15, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 06.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 06.07., 19:40, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 06.07., 20:15, ServusTV Österreich
Bergwelten
» zum TV-Programm