Bimota-Homologation: Laut FIM Betrug unmöglich

Von Gordon Ritchie
Superbike-WM
Um weiterhin an der Superbike-WM teilnehmen zu dürfen, muss Bimota bis Mitte August 125 verkaufsfertige BB3 vorführen. Zweifler wittern Betrug.

Damit Bimota an der Superbike-WM 2014 teilnehmen kann, änderte der Motorrad-Weltverband FIM letzten Winter das Homologations-Prozedere. Schnell grassierte die Furcht, dass wie in der Vergangenheit Schmu mit der Homologationsmenge getrieben wird – es kam schon öfters vor, dass ein Hersteller bei weitem nicht so viele Motorräder produzierte, wie er laut Reglement hätte müssen.

Scot Smart, FIM-Verantwortlicher für die Superbike-WM, erklärte SPEEDWEEK.com: «Bimota muss die gleichen Dokumente wie jeder andere Hersteller vorlegen, um die Homologation zu erhalten – sogar mehr. Wir haben ein Motorrad von ihnen als Referenz, alle Teile, mit dem Motor ist es einfach, da er von BMW kommt. Alle Teile an der Bimota wurden eingereicht und genehmigt. Jetzt geht es nur noch um die notwendigen Stückzahlen.»

«Der Homologations-Prozess der Bimota wurde strenger überwacht als bei anderen», versichert Smart. «Jedem muss klar sein, dass ein Hersteller, selbst wenn er 125 fertige Motorräder zur Homologation vorführt, nur eine vorläufige erhält. Erst wenn 500 und später 1000 Bikes produziert wurden, ist die Homologation endgültig. Während dieses Zeitraums ist es erlaubt Rennen zu fahren.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 22.06., 23:27, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 22.06., 23:45, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 22.06., 23:55, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 23.06., 00:00, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi.. 23.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Mi.. 23.06., 00:30, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2000 - Großer Preis von Belgien
  • Mi.. 23.06., 00:30, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Mi.. 23.06., 01:25, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi.. 23.06., 02:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Frankreich 2021: Die Analyse, Highlights aus le Castellet
  • Mi.. 23.06., 02:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE