Jonathan Rea: Bald MotoGP-Gespräche mit Honda

Von Sharleena Wirsing
Superbike-WM
2015 will Jonathan Rea für Honda in der MotoGP-WM antreten. In den nächsten Wochen sind die ersten Gespräche geplant. «Ich will umsteigen, aber nur mit einem konkurrenzfähigen Bike», sagt Rea.

Der Superbike-WM-Dritte Jonathan Rea liebäugelt bereits seit langem mit einem Wechsel in die MotoGP-WM. 2012 trat der Nordire für zwei Rennen als Ersatz des verletzten Casey Stoner im Repsol-Honda-Team an. Rea hetzte von den Superbike- zu den MotoGP-Rennen und musste mit anderen Reifen und Bremsen klarkommen, aber seine Leistungen reichten nicht aus, um sich für einen Stammplatz in der Königsklasse zu empfehlen. Rea erreichte die Ränge 8 und 7.

Nun hat er den Rückhalt von HRC-Sportdirektor Livio Suppo. Er will Rea für 2015 einen Platz in einem Honda-Team sichern. Doch wohin mit dem 27-Jährigen? Es ist unwahrscheinlich, dass Rea Chancen auf einen der beiden Prototypen von LCR oder Gresini hat. Stefan Bradl sitzt bei LCR relativ sicher im Sattel, wenn er in Barcelona ein gutes Resultat erzielt, und auch Alvaró Bautista meldete sich mit seinem Podestplatz in Le Mans zurück.

Um in der MotoGP-Klasse mit Honda anzutreten, muss Rea wohl mit der Production-Maschine vorliebnehmen. «Ich würde gerne umsteigen, aber nur mit einem konkurrenzfähigen Motorrad. Es gibt Plätze in den Honda-Teams, denn die Verträge einiger Fahrer enden in diesem Jahr. In den nächsten Wochen werden die Gespräche mit Honda beginnen», versicherte Rea gegenüber «bikesportnews.com».

Rea weiter: «Ich glaube natürlich daran, dass ich in der MotoGP-Klasse einen guten Job machen kann. Die zwei Rennen auf Caseys Bike waren ein guter Einstieg, aber ich muss mich mit Honda Japan zusammensetzen und sehen, was möglich ist.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 08:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 08:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:00, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 09:55, ORF 1
    Drive!
  • So. 29.11., 09:55, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 10:20, Motorvision TV
    Andros Trophy
» zum TV-Programm
7DE