Aprilia ködert Cal Crutchlow

Von Jörg Reichert
Cal Crutchlow verrät noch nichts über seine Zukunftspläne

Cal Crutchlow verrät noch nichts über seine Zukunftspläne

Cal Crutchlow ist ohne Zweifel der Aufsteiger der diesjährigen Supersport-WM. Der Brite steht auch bei Aprilia auf der Wunschliste für 2010. Er könnte Shinya Nakano ersetzen.

Ohne den technischen Defekt an seiner Yamaha-R6 in Brünn würde [*Person Cal Crutchlow*] die Supersport-WM mit deutlichen 42 Punkten anführen. Nun sind es nur deren 17, aber an der Dominanz des 23-jährigen besteht dennoch kein Zweifel: Niemand holte in den bisher zehn Meetings mehr Pole-Positions (7), mehr Rennsiege (4) und Podien (8) oder fuhr häufiger die schnellste Rennrunde (6) als der talentierte Engländer aus Coventry.

Es ist daher kein Wunder, dass viele Teamchefs ein Auge auf Crutchlow geworfen haben. Auch Aprilia ködert den Leader der Supersport-WM mit einem lukrativen Angebot. Während Max Biaggi, aktuell WM-Fünfter, für nächstes Jahr bereits gesetzt ist, wackelt der Platz von Shinya Nakano auf der RSV4 bedenklich. Der Japaner erfüllte die ihn gesetzten Erwartungen bisher nicht und steht klar im Schatten des Italieners. Nakano hat bei Aprilia nur einen Vertrag für 2009, die Verlängerungsoption wurde bisher nicht gezogen.

Aber Crutchlow hat viele Optionen. Am wahrscheinlichsten erscheint momentan ein Wechsel in die neue Moto2-Kategorie mit dem Gresini-Team, wo eine Entwicklung bis in die MotoGP möglich wäre. Doch Crutchlow weiss, der Wechsel in die Moto2 wäre ein Wagnis! Welcher Fahrwerks-Hersteller das beste Chassis konstruieren wird, steht noch in den Sternen. Bei Aprilia wüsste er hingegen, dass er in der Superbike-WM siegfähiges Material zur Verfügung hätte.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 29.01., 06:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 29.01., 07:01, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 29.01., 07:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 29.01., 07:24, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 29.01., 07:38, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 29.01., 07:46, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 29.01., 09:25, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Sa.. 29.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 29.01., 10:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Sa.. 29.01., 10:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
» zum TV-Programm
5DE