Aprilia: Stirbt das Superbike-Team wegen MotoGP?

Von Ivo Schützbach
Die Rückkehr von Aprilia in die MotoGP-WM könnte gravierende Auswirkungen auf das Superbike-Engagement haben. Rennchef Romano Albesiano erläutert den Stand der Dinge.

Aprilia Racing hat keine unbegrenzten Ressourcen für MotoGP- und Superbike-WM. Seit der Hersteller aus Noale vor Wochen beschloss, 2015 und damit ein Jahr früher als ursprünglich geplant werksseitig in die MotoGP-WM zurückzukehren, kreisen schwarze Wolken über dem Superbike-Werksteam.

Inzwischen ist klar, dass Aprilia in MotoGP kein eigenes Team an den Start bringen wird, sondern mit Fausto Gresini zusammenspannt. Sind das gute Neuigkeiten für Superbike? SPEEDWEEK.com fragte Rennchef Romano Albesiano.

Wenn ihr euch in MotoGP mit Gresini verbündet: Habt ihr dann das gleiche Personalproblem, wie wenn ihr ein eigenes Superbike- und MotoGP-Team macht? Gresini hat ja Personal.

Ein Personalproblem hätten wir dann keines. Es stellt sich aber trotzdem die Frage, ob wir an beiden Fronten einen Job auf Toplevel abliefern können. Wenn wir MotoGP fahren, müssen wir dort Extraenergie hineinstecken, vor allem aus Entwicklungssicht. Sind wir groß genug, um den Kampf in MotoGP zu beginnen und gleichzeitig den Level in Superbike zu halten? Darüber diskutieren wir derzeit.

Ihr verhandelt mit Alstare und Althea darüber, dass sie für euch ein Satelliten-Team in Superbike machen?

Wir führen keine Verhandlungen mit Alstare, absolut nicht. Mit Althea führten wir einige Gespräche, wir stehen aber erst am Anfang.

Alstare-Chef Francis Batta hat in Interviews gesagt, dass er mit euch verhandelt.

Ich habe diese Sachen auch gelesen, habe mit ihm aber nie geredet. Wenn er uns ein Angebot unterbreitet, spreche ich gerne mit ihm. Bislang gibt es keinen Kontakt.

Zu Althea pflegst du gute Beziehungen?

Uns verbindet eine gute Freundschaft. In Jerez werde ich erneut mit Genesio Bevilacqua reden.

Für uns geht es aber nicht darum, wer unser Partner auf der Rennstrecke sein wird. Der Punkt ist, ob wir genügend Entwicklungspower zuhause haben, um in zwei Meisterschaften dabei zu sein.

Ist Superbike für Aprilia noch wichtig, wenn ihr MotoGP fahrt? Ihr verkauft nicht viele des Superbikes RSV4.

Die Verkaufszahlen haben für mich nichts mit dem Rennsport zu tun. Die Superbike-WM war für Aprilia in den letzten Jahren die wichtigste Meisterschaft, SBK ist eine sehr wichtige Meisterschaft. Strategisch bewegen wir uns in MotoGP, diese Strategie geht von der Firmenführung aus.

Superbike wird nach wie vor wichtig für uns sein, wir müssen aber auswählen, müssen Prioritäten setzen. Wir müssen erfolgreich sein, überall wo wir dabei sind.

Der Unterschied zwischen Aprilia und allen anderen Herstellern in der Superbike-WM ist, dass diese die Meisterschaft nützen, um ihr Superbike zu vermarkten. Aprilia ist hier, um die Marke Aprilia zu promoten. Wenn ihr 2015 MotoGP fahrt, habt ihr doch eine viel bessere Bühne, um eure Marke herzuzeigen?

Sicher, jeder kennt MotoGP. Superbike kennen nur Spezialisten, Leute aus dieser Welt. Um das Produkt RSV4 zu vermarkten, ist Superbike der richtige Platz. MotoGP werden wir fahren, um unsere Marke besser zu promoten.

Muss ich mir Sorgen machen, dass wir Aprilia in der Superbike-WM verlieren?

Wir versuchen sehr ernsthaft einen Weg zu finden, um in der Superbike-WM zu bleiben. Ich hoffe, dass uns das gelingt. Im Moment ist das nicht einfach.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 09.08., 17:45, Motorvision TV
    King of the Roads 2022
  • Di.. 09.08., 18:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 18:40, Motorvision TV
    Bike World 2022
  • Di.. 09.08., 19:10, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Di.. 09.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 09.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 09.08., 21:00, Eurosport
    EWC All Access
  • Di.. 09.08., 21:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2022
  • Di.. 09.08., 23:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 23:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3AT