Inferno: Werks-Ducati von Chaz Davies fackelt ab

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Bange Sekunden: Chaz Davies wartet auf die Feuerwehr

Bange Sekunden: Chaz Davies wartet auf die Feuerwehr

Mit einem gehörigen Schreck endete das 2. Qualifying der Superbike-WM in Donington Park für Chaz Davies. Noch ist unklar, weshalb seine Ducati 1199 Panigale komplett abbrannte. Hatte der Tank ein Leck?

Das zweite Qualifying in England war für Ducati-Werksfahrer Chaz Davies vor der Hälfte beendet. Die Panigale des Walisers gab mehrere hundert Meter lang Rauchzeichen, als Davies seine Maschine abstellte, entzündete sich ausgetretene Flüssigkeit am Auspuff. Innerhalb einer Sekunde stand das ganze Motorrad in Flammen, Davies schmiss die Panigale weg und brachte sich mit einem Sprung in Sicherheit.

«Ich machte mir mehr Sorgen um das Motorrad als um mich», versicherte Davies gegenüber SPEEDWEEK.com. «Ich merkte während des Fahrens, dass da Flammen sind. Es dauerte ein paar Sekunden bis ich begriff, wie sehr die Maschine brennt und wo die Flammen herkommen. Dann sprang ich vom Motorrad und hatte nicht mal mehr Zeit, um den Motor abzustellen. Ich wollte ihn abstellen – weil er noch lief, als das Motorrad auf dem Boden lag.»

Hätte das etwas gerettet? «Wahrscheinlich nicht», weiß der Vizeweltmeister. «Aber wenn man einen Motor retten kann, dann ist es immer besser, wenn man ihn abschaltet. Das Motorrad sieht nicht gut aus, aber man kann alles reparieren. Ich kann noch nicht sagen, ob das Team ein neues Motorrad aufbaut. Sie schauen sich genau an, was man noch verwenden kann. Als Erstes müssen wir verstehen, wie das passieren konnte. Ich vermute, dass es ein Leck im Tank gab, aber ich weiß es nicht.»

Es war also kein kapitaler Motorschaden, wie es am Fernseher aussah? «Es gab keinen mechanischen Lärm», unterstrich Davies. «Der Rauch kam vom Feuer. Es begann zu brennen, der Motor machte aber keinen Krach, wie er es normal bei einem Motorschaden tut.»

Erstaunlich: Chaz Davies beendete das Qualifying trotzdem als Fünfter.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 13:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 24.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 24.11., 17:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
7DE