Noch ein Vertrag: Max Dilger (27) wechselt den Club

Von Manuel Wüst
Speedway
Max Dilger

Max Dilger

Nachdem Max Dilger bereits in der polnischen Speedwayliga mit Oppeln einen neuen Speedway-Club gefunden hat, wechselt der Schwarzwälder nun auch in Dänemark den Verein.

Zur Saison 2017 wird sich Max Dilger dem dänischen Spitzenteam aus Holstebro anschließen und hofft, in der dänischen Liga Fuß zu fassen. «Mein letztes Engagement in Munkebo brachte mir nicht die erhofften Einsätze, also habe ich mich entschlossen, in Holstebro eine neue Herausforderung zu suchen», erklärte Dilger die vorrangigen Beweggründe für seinen Wechsel. «Ich habe mein erstes Rennen für Munkebo erfolgreich in Holstebro absolvieren können und bin damals auf der Bahn sehr gut zu Recht gekommen. Hoffentlich stellt sich dies als gutes Omen heraus und ich kann mir einen Platz im Team sichern und möglichst viele Rennen für Holstebro bestreiten.»

Mit seinem Wechsel in Dänemark hat der Schwarzwälder nun in zwei europäischen Clubs unterschrieben und kann die Saison weiter planen: «Für mich ist es wichtig, dass ich die Rennen in Dänemark und Polen alle von meiner Heimat in Lahr aus wahrnehmen kann und mir keine Motorräder und einen zweiten Fuhrpark im Ausland stationieren muss, was bei einem Engagement in Großbritannien oder Schweden der Fall wäre.»

In den kommenden Wochen will Dilger ebenfalls Klarheit schaffen, für welche Teams er in der Speedway-Bundesliga und im Speedway-Team-Cup 2017 ans Startband rollen wird.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
101