«Mehr Erfolge, mehr Aufmerksamkeit»

Kolumne von René Schäfer
Speedway
René Schäfer: «Eigeninitiative ist gefragt»

René Schäfer: «Eigeninitiative ist gefragt»

Der DMSB tut sich mit der Vermarktung des Bahnsports noch etwas schwer. In anderen Sportarten klappt das schon besser.

Es gibt Motorsportarten, welche vom DMSB professionell vermarktet werden. Wenn wir im Bahnsport noch mehr Erfolge erreichen, bekommen wir auch mehr Aufmerksamkeit. Natürlich sollten wir diese längst haben, da wir mit Gerd Riss und Robert Barth einige Jahre den einzigen Motorsport-Weltmeister in Deutschland gestellt haben. Wenn man sich nicht darauf verlässt, dass andere etwas unternehmen, sondern sich selbst stark engagiert, kann es in den nächsten Jahren mit dem Bahnsport nur steil nach oben gehen.

Ich selbst bemühe mich so gut es geht. Als Teammanager der Nationalmannschaft habe ich gewisse Kompetenzen, Entscheidungen zu treffen. In manchen Angelegenheiten stimme ich mich aber gerne mit den Kollegen vom Bahnausschuss ab, da mehr Köpfe eine eventuelle Fehlentscheidung eher ausschliessen können. Ausserdem erachte ich es nicht als schlimm, mich mit dem höchsten Gremium des Bahnsports über verschiedene Angelegenheiten vorher abzustimmen. Gerade, wenn man frisch in einem Amt ist, ist man froh, wenn man auf Erfahrungen der anderen zurückgreifen kann. Das habe ich in meinen ersten Tätigkeitsbereichen im Ehrenamt schnell gelernt.

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 04.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 18:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 18:40, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 04.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 04.07., 19:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 20:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 04.07., 21:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm