Chris Holder: «Jeder kann gewinnen»

Von Rick Miller
Speedway
Chris Holder will seinen Titel verteidigen

Chris Holder will seinen Titel verteidigen

Nach Runde 1 der Australischen Speedway-Meisterschaft liegt der 23-jährige Chris Holder an der Spitze der Gesamtwertung. Er sieht sich aber noch nicht als Meister.

Beim ersten Rennen in Kurri Kurri siegte der Australier, der schon im letzten Jahr die Meisterschaft gewann, vor Davey Watt und Jason Doyle. Mit den beiden hat Holder, der im letzten Jahr auch einen Speedway-GP gewinnen konnte, schon Erfahrung: Er fährt zusammen mit Doyle beim britischen Liga-Club Poole, und gegen Watt musste er im Grand Prix antreten, als dieser für den verletzten Russen Emil Sajfutdinov fahren durfte.

Einer der Favoriten schwächelte beim Auftaktrennen: Darcy Ward, der zweifache U21-Weltmeister, erreichte nur Platz 5.

Holder ist sich sicher, dass die Titelverteidigung nicht einfach wird: «Es sind nicht nur Davey und Darcy, gegen die ich kämpfen muss. Jeder im Feld ist stark. Es werden harte Rennen. Watt ist ein richtig guter Fahrer, er hat schon ein paar GP bestritten, und das hat ihm auch einiges an Erfahrung gebracht.»

Über Darcy Ward, der fünf Punkte zurückliegt, sagt Holder: «Mit den Punkten ist es so eine Sache: Du kannst hier und da Punkte sammeln und dann mit einem schlechten Rennen alles verlieren oder eben mit einem guten Rennen alles gewinnen.»

Holders Rezept: «In jedem Rennen das A-Finale erreichen und dann Platz 1 oder 2 belegen – das ist ein guter Weg.»

Drei Rennen zur Australischen Meisterschaft sind noch ausstehend.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 22.01., 23:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
» zum TV-Programm
7DE