Speedway-Bundesliga: Zuwachs im Oberhaus?

Von Jan Sievers
Speedway
Speedway Bundesliga Finale 2012

Speedway Bundesliga Finale 2012

Wird es fünf Teams in der Speedway-Bundesliga 2013 geben? Die Mannschaften für den Speedway Team Cup stehen fest.

Wie bereits im vergangenen Jahr werden Titelverteidiger Landshut Devils, die Nordsterne Stralsund sowie die Brokstedt Wikinger in der Speedway-Bundesliga um die Deutsche Speedway-Mannschafts-Meisterschaft kämpfen.

Die im vergangenen Jahr unglücklich nur Vierte gewordenen Rockets aus Diedenbergen haben aus clubinternen Gründen die Meldung für die Saison 2013 zurückgezogen.

Das vierte Team im Bunde werden die Wittstocker Wölfe sein. Bereits in den 1990er-Jahren fuhr man auf dem Heidering erstklassig. Im vergangenen Jahr wurde die Rennbahn wiederbelebt, in diesem Jahr werden die Nord-Brandenburger nach dem Einstieg in den Speedway Team Cup 2012 zusätzlich noch die Bundesliga in Angriff nehmen.

Ein Fragezeichen steht hinter der Teilnahme von Wolfslake. «Wir wollen gerne wieder in die Bundesliga einsteigen und hoffen auf das Okay der anderen Vereine», sagte Sportleiter Jörg Bartz.

Vom Veto der anderen Teams könnte die Teilnahme der Randberliner abhängen. Erst knapp zwei Wochen nach Einschreibefrist hat der Wolfslaker Verein beim DMSB eine Meldung für die Bundesliga abgegeben. Sollte kein anderer Verein etwas dagegen haben, stünde einer Teilnahme Wolfslakes nichts im Weg.

Der im vergangenen Jahr erfolgreich eingeführte Speedway Team Cup, der Unterbau der Bundesliga, wird in diesem Jahr mit fünf Mannschaften ausgetragen. Titelverteidiger Güstrow ist genau wie Herxheim, Wittstock, Olching und Landshut schon heiss auf die kommende Saison. Vorjahresteilnehmer Neuenknick hat sich nicht für den Speedway Team Cup eingeschrieben, weil er mit dem zum Vorjahr nahezu komplett unveränderten Reglement nicht einverstanden ist.

Mannschaften Speedway Bundesliga:
Landshut Devils
Nordsterne Stralsund
Brokstedt Wikinger
Wittstock Wölfe
Wolfslake (unter Vorbehalt)

Mannschaften Speedway Team Cup:
MC Güstrow
Landshut Young Devils
MSC Olching
Herxheim Drifters
Wittstock Wölfe

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 04.03., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 05.03., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 05.03., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 05.03., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr.. 05.03., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 05.03., 06:10, Motorvision TV
    Report
  • Fr.. 05.03., 10:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Fr.. 05.03., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 05.03., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr.. 05.03., 16:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6AT