Max Dilger: Nach Gastauftritt mit neuem Ligaclub

Von Manuel Wüst
Max Dilger versucht in Dänemark einen Neustart

Max Dilger versucht in Dänemark einen Neustart

Vor 14 Tagen hatte Max Dilger ein kurzfristig vereinbartes Gastspiel in der dänischen Speedway-Liga für Munkebo. Nach dem Rennen setzten die Verantwortlichen alles daran, den Schwarzwälder aus Esbjerg loszueisen.

«Nach meinem Auftritt in Holstebro war ich mit dem Club sehr schnell einig, dass wir über das Rennen hinaus gerne zusammenarbeiten möchten. Sie haben sich dann recht schnell die Rechte an mir aus Esbjerg gesichert und sind an einer langfristigen Zusammenarbeit interessiert. Darum konnte ich mich mit Munkebo auf einen Vertrag bis Ende 2015 einigen», erklärte Max Dilger, der im Winter für Esbjerg unterschrieb, für den Club dann jedoch kein einziges Rennen bestritt.

Die neue Heimbahn ist für den 24-Jährigen nicht unbekannt. 2012 startete er bei der Paar-Europameisterschaft in Munkebo und hat positive Erinnerungen an die Strecke bei Odense im Herzen Dänemarks: «Ich wurde damals gemeinsam mit Christian Hefenbrock Dritter und hatte viel Spaß am Renntag. Der Veranstalter wurde damals sogar mit einem Regenguss fertig und hat es geschafft, uns trotz des Regens eine gute Bahn zu präsentieren. Alles in allen hat mir das gesamte Umfeld in Munkebo sehr gefallen und ich freue auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Club.»

«Die Verträge sind bereits geschrieben, die Freigabe aus Esbjerg ist da und nun hoffe ich, dass ich bald wieder für Munkebo ans Startband rollen darf», blickt Dilger auf den Neustart in Dänemark voraus.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 04.12., 12:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 04.12., 13:15, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa.. 04.12., 14:10, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 04.12., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 04.12., 14:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • Sa.. 04.12., 15:05, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 04.12., 15:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Magazin
  • Sa.. 04.12., 15:35, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 04.12., 15:55, ORF Sport+
    LIVE/Zeitversetzt Formel 2: 7. Station: 1. Rennen aus Jeddah
  • Sa.. 04.12., 16:00, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
» zum TV-Programm
6DE