SEC-Drama: Keine Dauer-Wildcard für Deutschland

Von Ivo Schützbach
Speedway-EM
Vaclav Milik ist einer von drei nominierten Fahrern

Vaclav Milik ist einer von drei nominierten Fahrern

Obwohl am 16. Juli 2016 der Auftakt zur vierteiligen Speedway-Europameisterschaft (SEC) in Güstrow stattfindet, bekommt kein Deutscher eine der drei Dauer-Wildcards.

Lediglich ein Punkt fehlte Martin Smolinski im Challenge in Olching, um sich für die Speedway-EM 2016 fix zu qualifizieren. Kai Huckenbeck, Tobias Busch, Kevin Wölbert und René Deddens sind allesamt eine Runde vorher in der Qualifikation ausgeschieden.

Da die großen Speedwaynationen Polen (3 Fahrer), Dänemark (4) und Schweden (3) gut vertreten und mit Russland sowie der Slowakei zwei weitere Nationen dabei sind, standen die Chancen nicht schlecht, dass ein Deutscher eine der drei Dauer-Wildcards für die vier Rennen erhält. Doch Promoter One Sport entschied anders, zum Zug kommen der Russe Grigorij Laguta, der Lette Andrejs Lebedevs und der Tscheche Vaclav Milik.

Martin Smolinski wurde als zweite Generalreserve nominiert.

Damit ergibt sich folgendes Startfeld:

Emil Sayfutdinov (RUS)
Nicki Pedersen (DK)
Antonio Lindbäck (S)
Martin Vaculik (SK)
Janusz Kolodziej (PL)
Krzysztof Kasprzak (PL)
Leon Madsen (DK)
Joonas Kylmäkorpi (S)
Przemyslaw Pawlicki (PL)
Hans Andersen (DK)
Peter Ljung (S)
Anders Thomsen (DK)
Grigorij Laguta (RUS)
Andrejs Lebedevs (LV)
Vaclav Milik (CZ)

Für die Rennen in Güstrow/D, Daugavpils/LV, Togliatti/RUS und Rybnik/PL gibt es noch jeweils eine Veranstalter-Wildcard. Für Güstrow rechnen sich Huckenbeck, Wölbert und Busch Chancen aus.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 05.08., 11:15, Eurosport 2
Motorsport: Ein Jahr der elektrischen Rekorde
Mi. 05.08., 11:30, ORF Sport+
Formel E - Season So Far
Mi. 05.08., 11:30, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 11:45, Eurosport 2
Motorsport: ESET V4 Cup
Mi. 05.08., 12:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 12:05, Motorvision TV
Bike
Mi. 05.08., 12:30, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 13:00, OKTO
Mulatschag
Mi. 05.08., 15:15, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
Mi. 05.08., 15:15, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
19