Speedway-GP

Speedway-GP: Auch 2017 alle Rennen live auf Youtube

Von - 25.04.2017 08:22

Speedway-Grand-Prix-Promoter BSI konnte für 2017 erneut keinen TV-Vertrag für Deutschland abschließen. Aber die Fans können aufatmen: Alle zwölf Rennen werden im Internet live bei Youtube zu sehen sein.

Seit 2014 gibt es für die Übertragung des Speedway-GP in Deutschland keinen TV-Vertrag mehr. Immerhin: Seit 2015 werden die Rennen live im Internet gezeigt, letztes Jahr auf dem Youtube-Kanal von Promoter BSI.

Den Youtube-Deal gibt es auch für 2017. Voraussetzung ist, dass mit dem Smart-TV, PC, Mac, Smartphone oder Tablet eine deutsche IP-Adresse benutzt wird. Da Youtube auf den meisten Geräten bereits installiert ist, lässt sich der Link direkt öffnen.

Die GP-Serie 2017 besteht aus zwölf Rennen, das erste findet am kommenden Samstag, 29. April, im slowenischen Krsko statt. Der Grand-Prix von Deutschland wird am 9. September in Teterow ausgetragen.

Einen deutschen Fixstarter gibt es auch in diesem Jahr nicht. Martin Smolinski fehlte im Challenge ein Punkt zur Qualifikation, eine Dauer-Wildcard bekam der Bayer auch nicht. Immerhin wurde er als zweiter Reservist nominiert.

Das Fahrerfeld 2017:

Greg Hancock (USA)
Tai Woffinden (GB)
Bartosz Zmarzlik (PL)
Chris Holder (AUS)
Jason Doyle (AUS)
Piotr Pawlicki (PL)
Antonio Lindbäck (S)
Niels-Kristian Iversen (DK)
Patryk Dudek (PL)
Martin Vaculik (SK)
Fredrik Lindgren (S)
Nicki Pedersen (DK)
Emil Sayfutdinov (RUS)
Matej Zagar (SLO)
Maciej Janowski (PL)

Reserve:

Peter Kildemand (DK)
Martin Smolinski (D)
Max Fricke (AUS)

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Spektakulär: Der WM-Dritte Bartosz Zmarzlik © Pabijan Spektakulär: Der WM-Dritte Bartosz Zmarzlik Weltmeister Greg Hancock © Pabijan Weltmeister Greg Hancock Martin Smolinski ist zweiter Reservist © Goffelmeyer Martin Smolinski ist zweiter Reservist
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 06.12., 15:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 06.12., 16:50, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 06.12., 16:50, Motorvision TV
Streetwise - Das Automagazin
Fr. 06.12., 17:45, Sport1
Motorsport - DTM
Fr. 06.12., 18:15, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 06.12., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 06.12., 19:00, ORF Sport+
FIA Formel E, Highlights aus Ad Diriyah
Fr. 06.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 06.12., 19:20, Puls 4
GO! Spezial
Fr. 06.12., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm