Parteiischer Schiedsrichter?

Von Helge Pedersen
Speedway-GP
Jonsson (hinten) musste hinter Gollob zurückstecken

Jonsson (hinten) musste hinter Gollob zurückstecken

Beim tschechischen Speedway-GP verstand der Schwede Andreas Jonsson nach einer fragwürdigen Schiedsrichterentscheidung die Welt nicht mehr.

Der Abend begann gut für den 29-jährigen Schweden: Mit 13 Punkten schaffte er in Prag souverän den Einzug ins Halbfinale. Auch dieses begann zunächst gut: Er gewann den Start und liess seine Verfolger, den Polen Tomasz Gollob, den Dänen Hans Andersen und seinen Landsmann Magnus Zetterström, hinter sich.

Eingang der zweiten Kurve erfolgte die Attacke des auf Rang 2 liegenden Polen. Er fuhr Jonsson den Fuss weg, sodass dieser zu Sturz kam und unter die Airfences rutschte.

Die darauffolgende Entscheidung des polnischen Schiedsrichters Wojciech Grodzki ist dem Schweden auch zwei Tage nach dem Rennen noch ein Rätsel: «Ich bin wirklich frustriert. Die mir unerklärliche Schiedsrichterentscheidung hat alles, wofür ich am gesamten Wochenende gearbeitet habe, zerstört. Mein Set-up fürs Rennen war nahezu perfekt und alles war grossartig – bis zum Halbfinale. Ich kann nur hoffen, dass die in Prag verlorenen Punkte mir am Ende der Saison nicht fehlen. Mein Team und ich versuchen die Entscheidung schnellstmöglich hinter uns zu lassen. Es war ein Grand Prix von vielen und es kann über die Saison hinweg noch viel passieren.»

Das Telefongespräch mit Grodzki, als der Schwede den Polen nach seinen Beweggründen fragte, beendete er mit einem «Fuck off!»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
7DE