Teterow-GP: Sieger Tai Woffinden hat Hand am WM-Titel

Von Rudi Hagen
Speedway-GP
GP-Finale in Teterow: Tai Woffinden (vorne) gewinnt

GP-Finale in Teterow: Tai Woffinden (vorne) gewinnt

Tai Woffinden sicherte sich im Finale den Sieg im Speedway-Grand-Prix in Teterow. Vor dem letzten GP am 6. Oktober in Thorn (Polen) führt der Brite die WM mit zehn Punkten Vorsprung vor dem Polen Bartosz Zmarzlik an.

Der Deutschland-GP in Teterow begann mit großen Problemen. Aufgrund der Wetterverhältnisse, es regnete in Strömen, war kein Training möglich und auch zu Beginn des Rennabends war der Bergring beinahe unfahrbar.

Als es endlich losging erwischte es bei einem Crash gleich Martin Vaculik und Craig Cook, für sie war danach der GP und vielleicht auch die Saison beendet. Für sie rückten Martin Smolinski und Kevin Wölbert ins Feld nach.

Das Trio der drei deutschen Fahrer, Wölbert, Smolinski und Wildcard-Pilot Kai Huckenbeck, spielte in diesem Weltklassefeld bei immer besser werdenden Bahnbedingungen aber keine Rolle. Kevin Wölbert begeisterte sein Heimpublikum jedoch in Heat 18, als er sich gegen Fredrik Lindgren, Przemyslaw Pawlicki und Nicki Pedersen nach einem brillianten Start den Laufsieg sichern konnte.

Die Rennen waren zum Teil irre spannend. Der Startplatz gelb war dabei überwiegend von Vorteil, so sicherten sich die Piloten dieser Helmfarbe jeweils die Siege in den Semifinales wie auch im Finale. Aber alles stand letztlich im Zweikampf der Anwärter auf den Weltmeistertitel, Bartosz Zmarzlik und Tai Woffinden.

Der Pole hatte in den Vorläufen mit zwölf Punkten noch die Nase vorne vor dem Briten, der elf Zähler auf dem Zettel hatte. In den Semifinales wurden beide jeweils Zweite, aber im Finale zeigte Tai Woffinden seine Extraklasse, als er nach eher mäßigem Start doch noch an Jason Doyle und Zmarzlik vorbeiziehen konnte und sich den GP-Sieg sicherte. Der US-Amerikaner Greg Hancock wurde hier Vierter.

Nach dem GP-Sieg blieb Woffinden wie gewohnt unaufgeregt. «Das war nicht übel heute Abend, ich habe jetzt eine Hand am Titel, das ist nicht schlecht.» In 14 Tagen findet im polnischen Thorn die Entscheidung statt, Woffinden geht mit einem Vorsprung von zehn Punkten in den letzten GP.

Ergebnisse Speedway-GP Teterow/D:

Vorläufe: 1. Bartosz Zmarzlik (PL), 12 Punkte. 2. Tai Woffinden (GB), 11. 3. Jason Doyle (AUS), 11. 4. Niels-Kristian Iversen (DK), 11. 5. Matej Zagar (SLO), 11. 6. Greg Hancock (USA), 9. 7. Fredrik Lindgren (S), 9. 8. Maciej Janowski (PL), 9. 9. Emil Sayfutdinov (RUS), 8. 10. Nicki Pedersen (DK), 8. 11. Chris Holder (AUS), 7. 12. Artem Laguta (RUS), 4. 13. Kevin Wölbert (D), 3. 14. Przemyslaw Pawlicki (PL), 3. 15. Kai Huckenbeck (D), 2. 16. Martin Smolinski (D), 1. 17. Martin Vaculik (SK), 0. 18. Craig Cook (GB), 0.

1. Semifinale: 1. Hancock 3 Punkte. 2. Zmarzlik 2. 3. Iversen, 1. 4. Janowski 0.

2. Semifinale: 1. Doyle 3. 2 Woffinden 2. 3. Zagar 1. 4. Lindgren 0.

Finale: 1. Woffinden, 3. 2. Doyle 2. 3. Zmarzlik 1. 4. Hancock.0.

WM-Stand nach 9 von 10 Rennen:

1. Woffinden, 124 Punkte. 2. Zmarzlik 114. 3. Janowski 98. 4. Lindgren 98. 5. Hancock 93. 6. Doyle 86. 7. Dudek 84. 8. Sayfutdinov 78. 9. Laguta 77. 10. Zagar 73. 11. Pedersen 67. 12. Holder 60. 13. Vaculik 44. 14. Pawlicki 35. 15. Cook 30. 16. Iversen 26.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 02:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Fr. 04.12., 03:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:50, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 05:15, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
7DE