Industrie-Gigant Moldow angelt sich Nicki Pedersen

Von Ivo Schützbach
Speedway-GP
Seit Juli 2013 weiß Nicki Pedersen, dass sein Hauptsponsor Axelent nicht weitermachen wird. In Moldow fand der dreifache Speedway-Weltmeister potenten Ersatz.

Acht Jahre lang hat die schwedische Firma Axelent Nicki Pedersen unterstützt, seit 2010 als Hauptsponsor. In dieser Zeit flossen Millionen. Ein herber Rückschlag, verliert ein Fahrer einen solchen Partner. Für den Dänen kein Grund zur Panik. Er sagte bereits im Juli: «Ich bin in einer guten Ausgangslage. Mein Ziel ist, einen Drei-Jahres-Vertrag abzuschließen – bis zu meinem Karriereende.»

Vor wenigen Tagen hat der 36-Jährige einen Kontrakt mit der dänischen Firma Moldow als Hauptsponsor unterzeichnet. Moldow gehört seit 2005 zu Nickis «Gold Sponsoren», sie bauen spezielle Filtersysteme, Industrieventilatoren und Lackieranlagen. Die nahe Holsted ansässige Firma wurde 1921 gegründet und gehört zu den Weltmarktführern.

Aufgrund seiner ausgezeichneten Medienpräsenz gelingt es Pedersen seit Jahren, große Industriefirmen als Sponsoren zu gewinnen, sie nützen den Sportstar zur Image-Pflege und Bekanntmachung ihrer Marke.

«Als sich die Möglichkeit bot bei Nicki Hauptsponsor zu werden, haben wir sie ergriffen», sagte Moldow-Geschäftsführer K. Preben Hansen. «Wir unterstützen ihn seit beinahe zehn Jahren und waren immer glücklich, was wir dafür zurückbekommen haben. Nicki ist ein extrem professioneller und hingebungsvoller Sportler, der keine Kompromisse eingeht. Er hat unserer Firma sowie unseren Events immer sehr viel Aufmerksamkeit gewidmet.»

Das Enfant terrible der Speedway-Welt meinte zu dem ausgeweiteten Deal: «Ein Drei-Jahres-Vertrag verschafft uns Ruhe, wir können uns darauf konzentrieren, in das richtige Material zu investieren und für gute Resultate sorgen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo. 25.01., 00:40, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 02:30, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo. 25.01., 07:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mo. 25.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 25.01., 09:30, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
8AT