Ärzte überwachen das Comeback von Tomasz Gollob

Von Helge Pedersen
Speedway-GP
Tomasz Gollob brach sich Ende September im Speedway-GP in Stockholm Halswirbel C7. Inzwischen trainiert er wieder mit dem Motocross-Bike.

Den vorletzten Speedway-Grand-Prix des Jahres 2013 beendete Tomasz Gollob (42) nach einem Scharmützel mit Weltmeister Tai Woffinden im Krankenhaus: Sein siebter Halswirbel war gebrochen. Beim GP-Finale in Thorn fehlte der polnische Superstar. Da er die Weltmeisterschaft deshalb nur auf Rang 9 beendete, war er für 2014 auf eine der vier Dauer-Wildcards angewiesen, die er von WM-Promoter BSI neben Chris Holder, Fredrik Lindgren und Andreas Jonsson auch erhielt.

Gollob wurde im Bromberger Militärkrankenhaus behandelt, vor einigen Tagen stieg er erstmals wieder auf ein Motorrad. «Tomasz lässt es langsam angehen», erklärte sein Manager Thomas Gaszynski gegenüber polnischen Medien. «Der gebrochene Wirbel ist verheilt, alles läuft gut. Als er von den Ärzten das Okay erhielt, wollte Tomasz wissen, wie er sich auf einem Motorrad fühlt. Er fuhr eine Weile, alles schaut gut aus. Jetzt kann er sich darauf konzentrieren, wieder in Form zu kommen.»

«Schritt für Schritt wird sich Tomasz herantasten», bemerkte Gaszynski. «Noch fährt er nur Motocross, aber das ist der erste Schritt. Bald wird er wieder auf dem Speedway-Bike sitzen. Er steht nach wie vor unter ärztlicher Beobachtung.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 22:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 04.12., 23:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 23:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 23:45, Motorvision TV
    Andros E-Trophy
  • Fr. 04.12., 23:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Sa. 05.12., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 01:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 01:40, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Sa. 05.12., 03:15, ORF Sport+
    Formel 1
» zum TV-Programm
7DE