Jason Doyle: «Wichtig für Speedway in Deutschland»

Von Sebastian Mischok
Speedway-GP
Jason Doyle

Jason Doyle

Nach WM-Rang 5 im Vorjahr ist der Australier Jason Doyle auf dem besten Weg, im Speedway-Grand-Prix 2016 eine Medaille zu erobern. Dabei hatte er sich selbst gar keine so hohen Ziele gesteckt.

Sechs von elf Speedway-GP sind gefahren, Greg Hancock führt die Wertung mit 83 Zählern vor den punktgleichen Tai Woffinden und Jason Doyle (je 71) an. Doyle hat sich die letzten zwei Jahre in die Weltspitze gefahren, SPEEDWEEK.com unterhielt sich mit ihm.

Jason, hast du 2015 damit gerechnet, als Nummer 5 der Welt in die Saison 2016 zu starten?

2015 habe ich viel gelernt. Ich hatte neue Liga-Teams in Europa und meine erste GP-Saison war wirklich aufregend. Ich liebte jede Minute davon. Ich persönlich hatte nicht damit gerechnet, am Ende den fünften Platz in der Welt zu belegen. Mein Ziel war es, unter die Top-8 zu kommen. Das habe ich erreicht, deshalb bin ich sehr zufrieden mit der Saison.

Was sind deine Ziele für 2016, momentan bist du WM-Dritter?

Zu Beginn der Saison war mein Ziel das gleiche wie 2015, ich möchte wieder unter die Top-8 kommen. Ich habe noch so viel zu lernen und hoffe, das eine oder andere besser zu machen als im letzten Jahr.

Wo lebst du während der Saison?

Ich wohne in Norwich/England. Es ist eine sehr schöne und ruhige Gegend, es ist hier nicht viel los, aber gerade das liebe ich. Ich bin glücklich und lebe sehr gerne hier, es ist der Ausgleich zum Rennalltag.

Machst du dir nach jedem Rennen Aufzeichnungen was die Bahn und dein Set-up betrifft, um es beim nächsten Rennen auf dieser Bahn wieder anzuwenden?

Nein, Aufzeichnungen nicht, aber ich behalte es im Kopf. Ich stelle das Bike so ein wie ich denke, dass es zu dem Zeitpunkt passt.

Du bist bereits zweimal in der Arena in Teterow gestartet. 2012 belegtest du zusammen mit Olly Allen den zweiten Platz beim Hechtpokal. Magst du die Bahn?

Ich mag die Bahn, auch wenn sie griffig ist. Sie wird sicher gut präpariert sein und es gibt dort tolle Fans. Ich freue mich sehr auf diesen Grand Prix und denke, dass dieser sehr gut und wichtig für den Speedway-Sport in Deutschland sein wird.

Du hast viele Fans in Deutschland. Werden sie die Möglichkeit haben, Fanartikel von dir zu erwerben?

Ja, ich werde in Deutschland Caps von mir verkaufen und diese, wenn ihr wollt, am Fahrerlager auch signieren.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm