Speedway-Paar-EM: Smolinski und Wölbert mit Chancen?

Von Manuel Wüst
Speedway-Paar-EM
Martin Smolinski (re.) gehört in Großbritannien zu den Besten

Martin Smolinski (re.) gehört in Großbritannien zu den Besten

Das Speedway-Paar-EM-Finale in Herxheim wirft seine Schatten voraus. Kapitän Martin Smolinski und sein Partner Kevin Wölbert sind zuversichtlich.

Martin Smolinski (28) wird gemeinsam mit Kevin Wölbert (23) das deutsche Paar bilden, welches am 29. Juni 2013 im Herxheimer Waldstadion auf die Teams aus der Ukraine, Dänemark, Slowenien, Tschechien, Polen und Lettland treffen wird. In 21 Rennläufen tritt jede Nation mit je zwei Fahrern im direkten Duell gegen jedes andere Land einmal an, am Ende werden die Punkte zusammengezählt. «Wenn wir beide gut drauf sind, können wir auf jeden Fall um einen der vorderen Plätze mitfahren», erklärte Smolinski, der auf die Zuschauer im Waldstadion setzt. «Die Vergangenheit hat gezeigt, dass in Herxheim ein begeisterungsfähiges Publikum ist, welches uns extrem anspornen kann!»

Das Herxheimer Speedwayoval wird oft mit den Bahnen der britischen Elite League verglichen, in eben jener Liga stehen auch die beiden deutschen Vertreter unter Vertrag. Smolinski startet für die Birmingham Brummies, Wölbert für die Belle Vue Aces aus Manchester. «Man kann mit Sicherheit behaupten, dass wir derzeit die beiden besten deutschen Speedwayfahrer sind», so Smolinski. «Wir werden mit Sicherheit gut zusammenarbeiten, um gemeinsam das beste Ergebnis zu erzielen! Wir starten beide in der Elite League, ich bin, was die erfahrenen Punkte betrifft, derzeit in der Spitzengruppe der Liga zu finden, und auch Kevin hat dieses Jahr schon gute Rennen in England gezeigt.»

Dass es in Herxheim kein Selbstläufer wird, ist dem Olchinger bewusst: «Wir fahren ein Finale um die Europameisterschaft, da wird jeder Fahrer extrem hart fahren und um jeden Punkt verbissen kämpfen – auch wir!»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Corona-Katastrophe: Die Verunsicherung ist gross

Von Günther Wiesinger
Die Verunsicherung der Menschen in der Corona-Pandemie ist gross: Denn die Fachleute widersprechen sich, was die Bedrohung durch den Virus SARS-CoV-2 angeht – sogar bei der Nützlichkeit von Masken.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 03.04., 21:45, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Vietnam
Fr. 03.04., 21:45, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Vietnam
Fr. 03.04., 22:00, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 03.04., 22:35, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Fr. 03.04., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 03.04., 23:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Mexiko
Fr. 03.04., 23:05, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Fr. 03.04., 23:15, ORF Sport+
FIA Formel E: 5. Rennen - Marrakesch, Highlights
Fr. 03.04., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 03.04., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
112