World Cup: Schweres deutsches Los gegen Russland

Von Ivo Schützbach
Speedway-World-Cup
Polen will auch 2014 vorneweg fahren

Polen will auch 2014 vorneweg fahren

Schweden und Großbritannien hätte den Speedway-World-Cup 2014 mit Deutschland in der Qualifikation beginnen müssen. Doch als Ausrichter sind sie gesetzt.

Die Letztplatzierten von Event 1 und 2 des Speedway-World-Cups 2013 müssen im kommenden Jahr in die Qualifikation; das besagt das Reglement. Da sich nur die Top-6 der diesjährigen WM für die Endrunde 2014 fix qualifiziert haben (Polen, Dänemark, Australien, Tschechien, USA, Lettland) müssten neben den Letzten der Vorrunde, Schweden und Russland, auch die siebtplatzierten Briten von ganz unten beginnen.

Doch das Reglement besagt auch, dass die Heimmannschaft bei Rennen der World-Cup-Endrunde gesetzt ist: Titelverteidiger Polen steht damit direkt im Finale in Bromberg.

Die Speedway-Großmächte Schweden und Großbritannien hätten zusammen mit Deutschland und anderen Ländern in die Qualifikation müssen. Wenig überraschend, dass Event 1 und 2 in King’s Lynn/GB und Västervik/S sind und ihnen die Schmach der Qualifikation erspart bleibt.

Da das Reglement sagt, dass die Top-6 des Vorjahres sowie die Heimmannschaft gesetzt sind, ergibt sich die Situation, dass für Event 2 in Västervik bereits alle vier Mannschaften feststehen und es nur eine Qualifikationsrunde gibt. Länder wie Finnland, Ukraine oder Frankreich sind damit aus der Team-WM 2014 im Vornherein ausgeschlossen.

Deutschland trifft in der Qualifikation am 5. Juli 2014 in Terenzano auf Italien, Slowenien und die extrem starken Russen. Gelingt der Sieg, fährt Deutschland am 26. Juli in King’s Lynn gegen Großbritannien, Australien und die USA.

Speedway-World-Cup 2014:

EVENT 1 – JULI 26 – KING’S LYNN/GB
GROSSBRITANNIEN
AUSTRALIEN
USA
QUALIFIKANT (Italien oder Slowenien oder Russland oder Deutschland)

EVENT 2 – JULI 29 – VÄSTERVIK/S
SCHWEDEN
DÄNEMARK
TSCHECHIEN
LETTLAND

RACE OFF – JULI 31 – BROMBERG/PL
2. EVENT 1
2. EVENT 2
3. EVENT 1
3. EVENT 2

FINALE – AUGUST 2 – BROMBERG/PL
POLEN
1. EVENT 1
1. EVENT 2
1. RACE OFF

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 03.12., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 22:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Do. 03.12., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 22:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 03.12., 23:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
5DE