World Cup King’s Lynn live auf SPEEDWEEK.com

Von Ivo Schützbach
Speedway-World-Cup
WM-Leader Tai Woffinden (li.) will die Briten ins Finale führen

WM-Leader Tai Woffinden (li.) will die Briten ins Finale führen

Im englischen King’s Lynn kämpfen heute Abend ab 20.30 Uhr deutscher Zeit die Teams aus Großbritannien, Australien, den USA und Lettland um den Finaleinzug in den Speedway-World-Cup.

Der deutsche TV-Sender Sport1 besitzt für den Speedway World Cup ebenso die Übertragungsrechte wie für den Grand Prix, wird aber keine der beiden Serien ausstrahlen. Nachdem sich SPEEDWEEK.com mit Rechteinhaber BSI darauf einigte, dass die GP-Rennen in Deutschland zumindest im Internet live zu sehen sind, wird nun auch der World Cup bei uns gezeigt.

In Event 1 am 6. Juni im polnischen Gnesen qualifizierten sich die Schweden als Sieger für das Finale in Vojens, Polen und Russland müssen ins Race-off.

In Event 2 am heutigen 8. Juni sind in King’s Lynn Großbritannien, USA, Australien und Lettland am Start. Der Sieger kommt direkt ins Finale am 13. Juni in Vojens/Dänemark, für das die Gastgeber und Titelverteidiger gesetzt sind.

Als vierte Finalmannschaft kommt der Sieger aus dem Race-off am 11. Juni in Vojens dazu. Dort treffen die Zweiten und Dritten aus Event 1 und 2 aufeinander.

Die Teams für Event 2 in King’s Lynn/GB (8.6.):

GROSSBRITANNIEN (Rot): 1 Chris Harris, 2 Daniel King, 3 Tai Woffinden, 4 Robert Lambert.

USA (Blau): 1 Greg Hancock, 2 Gino Manzares, 3 Ryan Fisher, 4 Max Ruml.

AUSTRALIEN (Weiß): 1 Chris Holder, 2 Nick Morris, 3 Troy Batchelor, 4 Jason Doyle.

LETTLAND (Gelb): 1 Maksims Bogdanovs, 2 Andzejs Lebedevs, 3 Kjastas Puodzuks, 4 Jevgenijs Kostigovs.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 16.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
7DE