Race-off: Martin Smolinski muss GP-Traum begraben

Von Jan Sievers
Speedway-WM
Kevin Wölbert wird als Reservefahrer im Speedway-Grand-Prix-Challenge dabei sein. Martin Smolinski verpasste in seinem WM-Race-off den Sprung zur letzten Hürde vor dem Speedway-GP 2016.

Deutschland hat mit Kevin Wölbert noch eine Minimalchance auf einen festen Starter im Feld des Speedway-Grand-Prix 2016. In der lettischen Hauptstadt Riga kam der Heidhofer auf acht Punkte, wurde Achter und ist damit als Reservefahrer beim Speedway-GP-Challenge in Rybnik dabei. Sollte sich einer der Qualifizierten verletzen und am 5. September in Polen nicht antreten können, würde der zweifache Deutsche Meister nachrücken. Leon Madsen gewann das erste von zwei Race-offs vor Andrej Karpov und Kjastas Puodzuks.

Ex-GP-Fahrer Martin Smolinski blieb im zweiten Race-off in Terenzano auf der Strecke, in dem der Italiener Nicolas Covatti überraschend vor den Pawlicki-Brüdern das Rennen für sich entscheiden konnte. Der Jawa-Werksfahrer kam mit fünf Punkten nur auf den zwölften Platz und kann damit seinen direkten Wiedereinzug in die Königsklasse nicht mehr aus eigener Kraft schaffen.

Speedway-WM-Race-off Riga/LV:

Qualifiziert für Speedway-GP-Challenge:
1. Leon Madsen (DK) 14 Punkte
2. Andrej Karpov (UA) 12
3. Kjastas Puodzuks (LV) 11+3
4. Aleksandr Loktaev (UA) 11+2
5. Linus Sundström (S) 9
6. Antonio Lindbäck (S) 9
7. Maksims Bogdanovs (LV) 9
Reserve:
8. Kevin Wölbert (D) 8

Ausgeschieden:
9. Dakota North (AUS) 7
10. Andrejs Lebedevs (LV) 7
11. Peter Ljung (S) 6
12. Karol Baran (PL) 6
13. Kenneth Bjerre (DK) 5
14. Miroslav Jablonski (PL) 4
15. Ricky Wells (USA) 3
16. Eduard Krcmar (CZ) 0

Speedway-WM-Race-off Terenzano/I

Qualifiziert für Speedway-GP-Challenge:
1. Nicolas Covatti (I) 14 Punkte
2. Piotr Pawlicki (PL) 12+3
3. Przemyslaw Pawlicki (PL) 12+N
4. Vaclav Milik (CZ) 11
5. Chris Harris (GB) 9
6. Fredrik Lindgren (S) 8+3
7. Kacper Gomolski (PL) 8+2
Reserve:
8. Kim Nilsson (S) 8+1

Ausgeschieden:
9. Martin Vaculik (SK) 7
10. Michael Jepsen Jensen (DK) 7
11. Jesper B. Monberg (D) 6
12. Martin Smolinski (D) 5
13. Jurica Pavlic (HR) 5
14. Max Fricke (AUS) 4
15. Sam Masters (AUS) 4
16. David Bellego (F) 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 25.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 25.01., 19:30, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo. 25.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 25.01., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo. 25.01., 21:10, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 21:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 25.01., 22:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 25.01., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 25.01., 22:40, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Mo. 25.01., 23:05, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7AT