PTR Honda 2018 mit dem schnellen Finnen Niki Tuuli

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Niki Tuuli nimmt bei Yamaha seinen Hut

Niki Tuuli nimmt bei Yamaha seinen Hut

Nach nur einer Saison mit Kallio Racing in der Supersport-WM wechselt Niki Tuuli zum PTR Honda Team. Der schnelle Finne wird beim britischen Team die neue Nummer 1.

Mit Vorschusslorbeeren ging Niki Tuuli 2017 in seine erste volle Saison in der Supersport-WM, denn bei drei Wildcard-Einätzen an Ende der Saison 2016 hatte der schnelle Finne drei zweite Plätze eingefahren und damit sogar mehr Punkte eingefahren als Rekordweltmeister Kenan Sofuoglu!

Doch mit nur einem Sieg und einem dritten Rang mit der Kallio Yamaha erfüllte der 21-Jährige die in ihn gesetzten Erwartungen nicht, die Saison beendete er nur als WM-Siebter.

Für 2018 wechselt der schnelle Finne nun zum britischen PTR Honda-Team von Simon Buckmaster. Nachdem Jules Cluzel zum neuen Yamaha-Team Nerds Racing flüchtete, war der ehemalige Rennfahrer auf der Suche nach einem starken Fahrer für sein Team. «Um ehrlich zu sein, habe ich schon seit einigen Saisons nach Niki Ausschau gehalten», meinte der 56-Jährige. «Was er leistet ist sehr vielversprechend und ist sehr konstant in seinen Verbesserungen. Wir wollen einiges zusammen erreichen, unter anderem den Titel für unser Team.»

«Die Honda ist ein neues Bike für mich, doch ich weiß schon jetzt, dass es sich großartig fahren lässt», sagte Tuuli. «Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir einige Erfolge einfahren werden. Ich bin bereit für die nächste Saison und werde hart an mir arbeiten.»


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 00:35, Eurosport
    ERC All Access
  • Di. 01.12., 02:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Di. 01.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Di. 01.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 01.12., 05:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Di. 01.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE