Aragón: Fabien Foret mit Sieg an die WM-Spitze

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Der Überraschungssieger Fabien Foret

Der Überraschungssieger Fabien Foret

Das Favoritensterben von der Superbike-WM machte auch vor der Supersport-WM nicht Halt. Sofuoglu und Lowes scheiden aus. Auf das Podest steigen Foret, van der Mark und Scassa.

Das mit Spannung erwartete Duell zwischen Sam Lowes und Kenan Sofuoglu hatte sich schnell erledigt. Der türkische Weltmeister fiel in der zweiten Runde mit einem Bremsdefekt aus. Später erwischte es in Führung liegend auch Lowes – bei seiner Yamaha quitierte das Getriebe seinen Dienst.



Zur Stelle war Fabien Foret, der mit dem Sieg die WM-Führung übernimmt. Platz 2 geht an Honda-Pilot Michael van der Mark, Luca Scassa steigt völlig überraschend auf das Podest.

Pech hatte der Österreicher David Linortner. Der Honda-Pilot kämpfte in einer bis Rang 10 reichenden Gruppe, bis ihn ein Motorschaden aus dem Rennen riss. Yves Polzer steuerte sein Motorrad auf Position 19 über die Renndistanz.

So lief das Rennen:

Start/Runde 1: In der Reihenfolge van der Mark, Lowes, Russo, Scassa und Sofuoglu kommt das Feld aus der ersten Runde. David Linortner auf P19. Von Gabor Talmacsi, Sheridan Morais und Imre Toth fehlte aber jede Spur - sie stürzten und gaben das Rennen auf.

Runde 2: Auch Suzuki-Pilot Matthew Scholtz stürzt – der Südafrikaner fährt das Rennen aber auf der letzten Position zu Ende. Kenan Sofuoglu fällt ans Ende des Feldes zurück.

Runde 3: Kenan Sofuoglu gibt das Rennen mit einem Defekt auf, auch Christian Iddon steuert mit seiner MV die Boxengasse an.

Runde 4: Sam Lowes setzt sich an die Spitze. Michael van der Mark fällt auch hinter Kevin Coghlan auf Platz 3 zurück.

Runde 7: Lowes gerät zunehmend unter Druck von Kevin Coghlan – der schnappt sich seinen Landsmann nach einem Fehler und übernimmt die Führung vor Foret und van der Mark. Erst auf vier folgt Lowes.

Runde 8: Die Führung brachte ihm kein Glück – Coghlan stürzt. Jetzt führt Altmeister Foret. Lowes verbessert sich zurück auf Platz 2.

Runde 10: Lowes fährt pro Runde 0,5 sec schneller als Foret und liegt nur noch 1,5 sec hinter ihm. Van der Mark ist unbedrängt dritter. Linortner verbessert sich auf Rang 14. MV Agusta-Pilot Rolfo liegt auf P17 am Ende dieser Gruppe, die bis Luca Marconi auf 13 reicht.

Runde 11: Neue schnellste Rennrunde in 2:02,498 min – Lowes liegt nur noch 0,9 sec hinter Foret.

Runde 13: Michtell Carr mit der einzigen Triumph stürzt, auch Vladimir Ivanov schmeisst seine Kawasaki in den Dreck. Gleichzeitig muss David Linortner das Rennen mit einem technischen Problem aufgeben. Lowes verdrängt Foret von Platz 1. Rolfo taucht mit der MV auf P13 auf!

Runde 14: Um P4 werden die Ellbogen ausgefahren. Im Moment hat Ricardo Russi die Nase vorn. An seinem Hinterrad hängen Antonelli und Scassa. Um P7 raufen Zanetti, Marino und Leonov, de Rosa, und Kennedy.

Runde 16: Foret lässt sich nicht abschütteln, der Franzose setzt Yamaha-Pilot Lowes aber auch nicht unter Druck. Er hofft wohl auf einen weiteren Fehler vom Briten. Rolfo hat sich auf P12 durch- und abgesetzt.

Letzte Runde (18): Zu Beginn der letzten Runde wird Lowes plötzlich langsamer, Foret fährt entspannt den Sieg ein, Lowes muss das Rennen aufgeben. Die Podestplätze erben van der Mark und Scassa.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 30.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 30.11., 11:45, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 11:45, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 13:45, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 13:45, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 13:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 13:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE